"Blumige Worte die Toren narren, Klares Denken zur Handlung führt, In Märchen und Träumen zu verharren, War noch nie von Erfolg gekührt."

Avicenna, Mittwoch, 24.06.2020, 11:55 (vor 324 Tagen) @ Weiner2284 Views

Wir haben im Augenblick, und nur für ein paar wenige Jahre, die Chance bzw. die Option, uns als Architekten und Bauunternehmer bei der Errichtung der neuen Weltordnung mit einzubringen. Denn die Ausschreibung des Neubaus ist noch nicht abgeschlossen. Wer ist WIR? Derjenige, der handelt.

Lieber Weiner,

einen klugen Text erkennt man daran, dass man danach klüger und nicht vom Blütenstaub bunter Worte vernebelt ist. Das macht den Unterschied zwischen Dir und DL aus. Dein kurzer Text bringt mehr Klarheit als das verwirrende Blütengelichter der Lampe.

Erinnern wir uns an die faustische Erkenntnis von Goethe: "Am Anfang war die Tat".

Gewiss es wird Oblomow wieder in höchstem Grade missfallen, dass sogar die Psychotherapeuten in Cambridge das völlig nebelfrei artikulieren:

Der Mut der Tat

Blumige Worte die Toren narren,
Klares Denken zur Handlung führt,
In Märchen und Träumen zu verharren,
War noch nie von Erfolg gekührt.

Nur wenn zum Mut und dem Schwert der Wahrheit
Entschlossenes Handeln kommt hinzu,
Wird errungen der Weg in die Freiheit
Und die Selbstbestimmung dazu.

Ja, Weiner, es gibt nur ein kleines Zeitfenster des klugen Handels, um den Niedergang und Fall in ein neues Mittelalter abzuwenden. Ob es genug sein werden, die rechtzeitig den Bütennebel abschütteln, aufwachen und klug handeln?

--
"Niemand ist mehr Sklave als der, der sich für frei hält, ohne es zu sein" (Johann Wolfgang von Goethe, 1809)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.