Ich fasse es nicht.

nereus, Mittwoch, 24.06.2020, 15:26 (vor 324 Tagen) @ Weiner2619 Views

Hallo Weiner!

Du schreibst: Es läuft hier gar nichts gesetzmäßig ab, sondern alles ist manipuliert und inszeniert. Das so genannte transatlantische Imperium geht nicht unter, sondern es wird ganz bewußt und gezielt verwandelt (von der Puppe in den Schmetterling ...). Es handelt sich um einen kontrollierten Abbruch und um einen sehr fest intendierten Neubau.

Willentliche Handlungen führen zu entsprechenden Resultaten. Und weiter?

Der Denkfehler, der hinter Deiner Vorstellung (und der fast des ganzen Gelben Forums) steht: Staaten und 'Imperien' werden von Euch als autonome handelnde Entitäten angesehen, die sie in Wirklichkeit überhaupt nicht sind. Die eigentlich handelnden Entitäten sind vielmehr Eigner von Macht, Werten und Vermögen, welche die Staaten, die Politiker, die politischen Massen (Arbeiter, Konsumenten und Pseudobürger) sowie die staatlichen und gesellschaftlichen Strukturen lediglich als Instrumente benutzen, um ihre eigenen Ziele zu erreichen.

Das dieser Denkfehler im Gelben Forum vorherrschen soll, erscheint mir etwas merkwürdig.
Diese Instrumentalisierung ist auch kein Phänomen, das dem gelben Leser in der Regel erklärt werden muß, außer vielleicht denen, die hier noch nicht so lange mitlesen.
Noch erschließt sich mir Deine Intention nicht.

Es läuft demnach in der gegenwärtigen Situation überhaupt gar nichts gesetzmäßig ab **) sondern alles nur willentlich und manipuliert. Erst auf einer höheren Ebene der historischen Reflektion mag man dann sehen, dass selbst die von mir so genannten wahren 'handelnden Entitäten' nicht wirklich frei sind sondern ihrerseits historischen, genauer gesagt zyklischen und qualitativen Zwängen unterliegen.

Ja nun, gewissen Zwängen unterliegen wir alle.

Hierzu noch ein weiterer Punkt, der sehr wichtig ist. Bei dem von mir zuvor beschriebenen Neubau - es handelt sich heute um eine komplette Weltordnung - gibt es mehrere Architekten und mehrere Bauunternehmen, die miteinander konkurrieren. Sie kommen alle aus der gleichen "Schule", aber sie wetteifern miteinander um die (in ihrer jeweiligen subjektiven Sicht) beste Lösung. Am Ende wird sich nur eine Lösung durchsetzen.

Aha.
Dann würde ich gerne einmal die Namen oder Fassaden dieser Architekten erfahren, von den die meisten Gelben noch nichts wissen. Es sind ja weder die Jesuiten noch die Freimaurer oder gar die weisen Alten des Sanhedrin, gell?

.. die gegenwärtigen Machtzentren USA, RUS, CHI, mitsamt ihren 'großen Führern' nur als Spielbälle ansieht ..

Klingt alles sehr geheimnisvoll, aber nun gehört auch einmal etwas Butter bei die Fische.

Nun sehe ich schon voraus, dass sich irgendjemand hier auf dem Forum nicht halten kann, und von mir verlangt, dass ich die 'wahren handelnden Entitäten' beim Namen nenne.

Nun ja, wer zunächst die hier Lesenden als Einfaltspinsel bezeichnet und dann zum großen Schlag ausholt, über Eigner von Macht, Werten und Vermögen raunt, sollte dann durchaus einmal konkret werden. Wir wollen schließlich alle dazu lernen.

Das könnte ich durchaus, aber wenn ich es tun würde, hätte es keinerlei Konsequenzen.

Ach!
Wir wollten nicht das Kanzleramt stürmen und auch nicht die Firmenzentralen von Siemens und BMW, wir wollten nur wissen, wer sich hinter dem Vorhang der Macht verbirgt.

Denn derjenige der fragen wird, ist ein völlig inkompetenter Idiot, der nur vor dem PC sitzt, rumzappt und blödsinnige und immergleiche Kommentare in irgendwelche Foren wirft - sonst aber nichts weiter tun kann, noch überhaupt bereit ist, seinen Arsch hochzuheben. Sollte ich so jemand Namen nennen?

Wieviel Selbstgerechtigkeit beinhaltet ein solcher Vorwurf.
Mein lieber @Weiner, was glaubst Du eigentlich, wer Du bist?

Wir haben im Augenblick, und nur für ein paar wenige Jahre, die Chance bzw. die Option, uns als Architekten und Bauunternehmer bei der Errichtung der neuen Weltordnung mit einzubringen. Denn die Ausschreibung des Neubaus ist noch nicht abgeschlossen. Wer ist WIR? Derjenige, der handelt.

So billig kommst Du hier nicht aus der Nummer.
Du willst uns einerseits die Planer und Macher – die alles inszenieren und manipulieren nicht nennen – verlangst aber von den Lesern Deiner Zeilen, daß diese den Arsch hoch heben beim Gang hin zum nebligen Abgrund.

Da ist ja der Mann aus der Tonne um Längen besser!
Ich teile zwar nur bedingt seine Ansichten zu Rom, dem Vatikan und den anderen bösen Strippenziehern, aber er nennt wenigstens Ross und Reiter, so daß man sich thematisch damit auseinandersetzen und bei Bedarf auch gegenhalten kann.

Aber was Du hier abziehst ist ganz übel.
Zuerst wird man beschimpft – wobei ich das jetzt nicht auf mich beziehe, sondern auf die gelbe Leserschaft an sich – und dann bleibt man draußen im Regen stehen, weil der „Großmeister“ sich blassiert gibt und das Nennen der Namen vermeintlich nichts bringt.

Dazu paßt dann noch dies aus einem Folgebeitrag von Dir.
Indem man die Geschichte als 'gesetzmäßig' darstellt, wird man zu oblomowscher Passivität gedrängt, wobei es für dieses 'Gesetzmäßige' tausend Varianten gibt: freimaurerische Verschwörungen, Spenglersche Geschichtstheorien, jüdische Weltherrschaft. Dieser ganze Schwachsinn ist lähmend, und ich hasse ihn. Er ist wie ein betäubendes Gift. Schlimmer noch als Religion. Montesquieu (oder Montaigne?) soll mal gesagt haben, dass ein geisteskranker Herrscher (etwa wie Trump ...) viel weniger Schaden anrichten kann als ein apathisches Volk.

Alles Schall und Rauch.
Keine der zuvor genannten Gruppen und Theorien lüftet den Schleier.
Der Meister ist genervt.
Aber die besagten Gruppen, die alles manipulieren, die gibt es schon, nur lohnt es nicht deren Namen zu nennen, weil die Masse zu träge ist.

Das war der lausigste Beitrag den sich seit langem im gelben Forum gelesen habe. [[sauer]]

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.