So etwas wird gar nicht gern gesehen

Tempranillo, Freitag, 19.07.2019, 12:55 (vor 464 Tagen) @ Tempranillo1111 Views
bearbeitet von unbekannt, Freitag, 19.07.2019, 13:29

Abgesehen von der Bestätigung dessen, was Jacob Cohen und Stéphane Blet
sagen, daß die rassereine Loge B'nai B'rith als Generalstab und
Kommandozentrale der Freimaurerei und des messianischen Globalismus' zu
betrachten sei, sind Gilles Ausführungen noch in einem anderen Punkt
hochinteressant: sie zeigen, daß uns die Machthaber mit teils subtilen,
teils brachialen Mitteln von Informationen fernhalten wollen, die für uns
wichtig und sie selbst gefährlich sind.

Die foinen Damen und Herren DemokratInnen, haben nichts dagegen, wenn wir uns Ami-, Sado- und Porno-Dreck bis zum Anschlag reinziehen, aber sie sehen uns äußerst ungern Drumont, den Unaussprechlichen, Rebatet, Ferdonnet, Cousteau, Céline, Cohen, Menuhin, Atzmon und Ryssen lesen, der von Dana Goldstein und Gilad Atzmon als hervorragender Kenner der Materie bezeichnet wurde.

Einige seiner zehn Bücher wurden inzwischen ins Englische übersetzt und wären hier zu beziehen:

https://barnesreview.org/?s=Ryssen&submit=&post_type=product

Mir macht es wenig aus, falls jemand die Abneigung, die er mir entgegenbringt, auf meine Literaturempfehlungen überträgt, nur schadet sich der Betreffende damit selbst; außerdem wäre es eine ebenso wirksame wie risikolose Möglichkeit, zivilen Widerstand zu leisten, indem man keine Systempresse mehr anfaßt, Radio und Fernseher ausgeschaltet läßt, keinen Hollywood-Müll mehr konsumiert und stattdessen anfängt zu lesen.

Spannenderes gibt es sowieso nicht, und das in einer Menge, daß man Jahre bräuchte, um wenigstens die ärgsten Folgen der alliierten Gehirnwäsche zu neutralisieren.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.