Warum lese ich das nur beim Erbfeind?

Tempranillo, Montag, 15.07.2019, 13:20 (vor 468 Tagen) @ Tempranillo1481 Views

Blancboula kommentiert Sorals Video, das auch einige geniale Einsichten über den Feminismus als Instrument der Völkerversklavung enthält:

*Du Mozart conceptuel ... !*

*Ein Mozart theoretischer Konzepte.*

Mich interessiert jetzt nicht, daß der Vergleich nicht paßt und kann nur wieder deprimiert darauf hinweisen, daß man ausgerechnet beim Erbfeind sehr genau weiß, was genau in und an Deutschland gut ist.

Deutsche, vor allem -Innen kämen nie auf die Idee, derartige Vergleiche anzustellen. Die holen sich höchstens einen runter oder schieben sich einen Dildo rein, wenn sie jemanden mobben können, der Mozart & Co. unendlich besser, vor allem interessanter findet als die alles ertränkende und erstickende Amijauche.

Feministischer Quark, zermatscht schon, bevor es ihn gegeben hat. Stichelnde Bosheit von Anfang bis Ende nicht nur in Text und Singstimme, vor allem im Orchester:

https://www.youtube.com/watch?v=J9hOYtgyJhw

Sind Le Nozze di Figaro französisch, spanisch, italienisch, deutsch, österreichisch oder bayrisch?

Natürlich alles zusammen und durch den Ausschluß des Angloamerikanischen europäisch in Vollendung!

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.