Einer zieht den Vorhang weg

Tempranillo, Sonntag, 14.07.2019, 23:49 (vor 465 Tagen) @ Tempranillo1778 Views

Alain Soral, der bestimmt vieles erfährt, aber unter der Auflage, seine Quelle nicht zu nennen:

*Die Bankenmacht hat eine Kirche, die sich Freimaurerei nennt, und in den hohen Sphären der Freimaurerei gibt es diese luziferische Idee, daß der Mensch, um seine ganze Macht zu entfalten, sich sich von moralischen Imperativen befreien muß, die christlich sind: karitatives Handeln und Mitleid.
(...)
Es gibt eine Verbindung zwischen den oberen Ebenen der Finanz und masonischen Macht, die zum Tod hunderttausdender Menschen führt, der Zerstörung Libyens oder Spekulation mit Nahrungsmitteln, ... man muß sein Inneres abhärten, um sich vollständig von Christus zu entfernen, und deshalb gibt es diese masonische Rekrutierung, diese Rekrutierung läuft über Vergewaltigung und Ermordung von Kindern. Die hohen freimaurerischen und ...piieeep-...isch-freimaurerischen Eliten sind sehr oft mit Vorkommnissen pädokrimineller Netzwerke verbunden.

Das beste Beispiel, das ich zitieren kann, ist LICRA-Präsident Alain Jakubowicz, der mich attackiert, der Anwalt Nordahl Lelandais, der Mörder der kleinen Maelys ist, der pädokriminell und möglicherweise sogar pädokrimineller Serienmörder ist.*

Als Quelle für Sorals Aussagen über das Logenwesen vermute ich u.a. den Pianisten, Komponisten und ehemaligen universitären Lehrbeauftragten Stéphane Blet, der wie Gioele Magaldi (Großmeister des Oriente democratico) aus dem Nähkästchen des Logenwesen geplaudert hat.

Tempranillo

https://www.youtube.com/watch?v=_0Wm89SQvuc&feature=player_embedded#t=10m25s

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.