Bei den Gelbwestenprotesten wäre ich vorsichtig was dahintersteckt.

ebbes, Samstag, 13.07.2019, 15:30 (vor 466 Tagen) @ DT2930 Views

Wir sollten doch gelernt haben, dass ein Aufstand oft durch Hintergrundmächte (meistens Geheimdienste) initiiert wird.

Könnten bei den Gelbwestendemonstrationen nicht die "üblichen Verdächtigen" dahinterstecken?
Denn diese Initiative des französischen Präsidenten gefällt der USA sicher nicht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Macrons_Initiative_f%C3%BCr_Europa

Er will Europa (Stichwort: europäische Armee) unabhängiger von den USA machen
Glaubt ihr wirklich Europa steht besser da, wenn alle Nationalstaaten nur ihr eigenes Süppchen kochen?

Dann gibt es die Großräume der USA und China als die 2 führenden Wirschaftsmächte und Europa ist zersplittert.
Kann keine technischen Standards setzen und ist abhängig, was beide Großmächte beschließen, wenn die sich nicht doch noch bekriegen.

Ihr solltet Macron nicht als Feind, sondern als Hoffnung für Europa ansehen!
Außerdem.
Was bringen die Gelbwestenproteste?
Ob es uns passt oder nicht wir leben in einer globalisierten Welt, wo sich der Kapitalismus weltweit durchgesetzt hat.
Wenn Frankreich zu viele soziale Werte umsetzt, dann wandern die Arbeitsplätze ab.
Andere Länder warten schon.

Gruß

ebbes

--
Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.