Die Schwingung des Möglichen

Ashitaka, Donnerstag, 10.01.2019, 18:37 (vor 546 Tagen) @ Mephistopheles2843 Views

Hallo Mephistopheles,

Hallo Ashitaka, hast du bei der exponentiellen Zunahme der
Krümmungsintensität aller kürzer werdenden Auslenkungs- und
Ausdehnungsfolgen sowie der exponentiell abnehmenden Krümmungsintensität
aller länger werdenden Auslenkungs- und Ausdehnungsfolgen auch die
biologische Gesetzmäßigkeit als Basis aller Wellen miteinberechnet?

Mich interessiert das alle Gesetzmäßigkeiten verbindende und das die wahre Magie des Lebendigen erfahrbar machende Prinzip der Schwingung.

Auch das biologische Massen­wirkungs­gesetz führt zum Bewusstsein, dass es nicht die aktiven Potenzen (Handlungen, Ereignisse, Entwicklungen) einer vorgestellten Vergangenheit sind, die das Gegenwärtige bzw. den Verlauf einer vorstellbaren Zukunft verursachen, sondern dass sich alles Aktive zu jeder Zeit nach einem alle Potentiale (Möglichkeiten) des Lebendigen zur Schwingung zwingenden Naturgesetz entwickeln muss.

Mit jeder Entwicklung in die eine Richtung geht aufgrund des Prinzips der Schwingung die Potentialverleihung für eine Entwicklung in die andere Richtung einher. Die Umkehrpunkte aller Entwicklungen werden nicht erst in Raum und Zeit durch Ereignisse verursacht, sondern der Raum und die Zeit eines jeden Ereignisses leitet sich aus dem Prinzip der Schwingung (Schwingen und Nichtmitschwingen als Gegensätze) ab.

Wer ehrlich zu sich und der Welt ist, weiß, dass, solange er nicht aufgibt, den Urgrund eines Ereignisses auf multikausalen geraden Linien zu verfolgen, kein Ereignis eine wirkliche Ursache hat.

Herzlichst,

Ashitaka

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.