Nichtmitschwingenkönnen

Ashitaka, Mittwoch, 09.01.2019, 23:14 (vor 547 Tagen) @ Silke3664 Views

Liebe Silke,

Beste Kampfesgrüße von @Zara aus dem Debitismus-Forum...

Herzliche Grüße zurück. Die Diskussion setzt sich von selbst fort, sobald es an der Zeit ist.

PS. magst du noch ein paar Worte zu deinen Posting
neulich
und
kürzlich
schreiben? Das war ja ein spannender Versuch.
Das interessiert @Zara bestimmt auch brennend.

Ich ließ mich, wie ich bereits Johann erklärte, durch eine oberflächliche Wellenerwartung (Zählung) blenden, statt mit dem Kopf unter Wasser zu bleiben und mir der exponentiellen Zunahme der Krümmungsintensität aller kürzer werdenden Auslenkungs- bzw. Ausdehnungsfolgen (EMAs), sowie der exponentiell abnehmenden Krümmungsintensität aller länger werdenden Auslenkungs- bzw. Ausdehnungsfolgen bewusst zu werden.

Stell dir vor, ein EMA 233 verläuft mit negativem Divergenzpotential unterhalb eines EMA 377. Nun stell dir vor, ein EMA 144 verläuft ebenfalls mit negativem Divergenzpotential unterhalb des EMA 233.

Ein unterhalb des EMA 144 mit positiver Konvergenz verlaufenden EMA 89 wird damit, ohne dass es einer Ursache bedarf (ohne bewirkendes Ereignis wie z.B. der Verkündung mieser Quartalszahlen) alles positive Konvergenzpotential bzw. alles im Augenblick eines EMA 144 Durchbruchs verliehene positive Divergenzpotential entzogen.

Was bedeutet es für das Krümmungspotential aller kürzer werdenden EMAs, bis hin zum eigentlichen Preis (dem EMA 1), wenn dem EMA 89 durch die Längeren EMAs kein positives Divergenzpotential mehr verliehen wird?

Es ist so unendlich schwer, sich ausschließlich auf die Potentiale der Gegenwart zu konzentrieren und seine Erwartung unabhängig von allen Ereignissen nur aus dieser zu begründen.

Herzlichst,

Ashitaka

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.