Vermögenspreisinflation - Immobilien

InflationDeflation, Mittwoch, 10.06.2020, 19:18 (vor 463 Tagen) @ Miesepeter895 Views

"Anders ist es dort, wo Güter für Vermögende angeboten werden (von Anlagegütern bis zum Chateau Mouton 2003), dort gibt es seit langem eine deutliche Inflation. Es beeinträchtigt aber das Wirtschaftssystem nicht, dass ein guter Wein für viele Leute nicht mehr bezahlbar ist. Trotzdem wird der Markt für diese Produkte geräumt, und die Käufer fühlen sich womöglich noch besser, weil sie nun eine Flasche Wein in Besitz haben, die nicht mehr nur 100 DM, sondern sogar € 1000 "wert" ist."

Bei deinem Weinbeispiel mag das stimmen, aber wie sieht es bei den Immobilien aus? Wenn die sich im Preis verdoppeln und die Mieten dann steigen, dann kommt das sehr wohl bei den armen Bürgern an ;)

--
"An der "Impfung" (dem erzeugten Protein) stirbt kaum einer. Es ist die nachfolgende Entgleisung des Immunsystems, zusammen mit den Vorerkrankungen, welche die Leute umhaut."


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.