"No-planes" Theorie

BerndBorchert, Donnerstag, 13.09.2018, 10:07 (vor 662 Tagen) @ sodele2946 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 13.09.2018, 10:28

2. Dieses butterweiche Gleiten der Flugzeuge durch die Stahlwände der
Türme, so als bestünden diese lediglich aus Seifenblasen.

Zu Punkt 2 fand ich bislang keine schlüssigen Erklärungen und wäre
dankbar falls jemand hierzu etwas Erhellendes beisteuern könnte.

Das wird von vielen so erklärt, dass gar keine Flugzeuge in die Türme reingeflogen sind, sondern dass es (A) teil-vorbereitete und schnell aufbereitete Video-Manipulationen waren, die den Sendern zugespielt wurden und dann am Fernsehen gezeigt wurden, oder (B) Hologramme.

Unter Suche "no planes" gibt es im Forum einige hitzige Diskussionen darüber.

Hier ein Beitrag von mir: (der link dort im Top-Posting geht nicht mehr)

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=331553

Bernd Borchert

Vorsicht. "No Planes" gilt als Spalter-Thema für die 9/11 Aufklärungsbewegung. Weil sich die, die von einer Sprengung überzeugt sind, sich bei dem Thema no-planes hitzige Diskussionen liefern. Ich finde: Wenn man von einer Sprengung der Türme überzeugt ist, spielt planes/no-planes praktisch keine Rolle mehr.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.