By way of deception thou shalt do war

sodele, Donnerstag, 13.09.2018, 02:59 (vor 662 Tagen) @ Weiner2998 Views

Danke.

Die von Dir geschilderte mutmaßliche Vorgehensweise der Drahtzieher ist für mich plausibel. Auch die Beteiligung eines nahöstlichen Geheimdienstes mit dem offiziellen Motto "By way of deception thou shalt do war" ist sehr wahrscheinlich.


Eine offene Frage

Es waren zwei Auffälligkeiten, die mir nach Jahren des Verdrängens schließlich keine Ruhe gelassen haben und mich zu gründlicheren Recherchen animierten:

1. Das völlige In-sich-zusammenstürzen von WTC 7. Ein strukturell beschädigtes Gebäude sollte nicht implodieren, sondern schlicht umfallen.

2. Dieses butterweiche Gleiten der Flugzeuge durch die Stahlwände der Türme, so als bestünden diese lediglich aus Seifenblasen.

Zu Punkt 2 fand ich bislang keine schlüssigen Erklärungen und wäre dankbar falls jemand hierzu etwas Erhellendes beisteuern könnte.

Freundliche Grüsse


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.