Danke für die ausführlichen Antworten. Die werfen bei mir einige Fragen auf....

Olivia, Freitag, 16.04.2021, 14:00 (vor 22 Tagen) @ solstitium377 Views
bearbeitet von Olivia, Freitag, 16.04.2021, 14:06

Diese ist eine Verordnung - kein Gesetz!
Bei der Veröffentlichung der ENEV steht irgendwo, dass Billigkeit erforderlich sei.
Also bei den verschiedenen Maßnahmen muss man gucken, welche am effizientesten ist.
Eine technische Anlage zum "Luft holen", ist nach meiner Erfahrung, nach wenigen Jahren ausgeschaltet!
Die Leute fragen sich, wofür sie eigentlich Strom bezahlen, wenn die Luft ansonsten ENERGIEAUFWANDSFREI durchs Fenster kommt.
Ferner der Pflegeaufwand.
Die Rohre, da guckste leiber nicht rein.
Wie man weiß, kommen Krankenhauskeime bevorzugt aus ??? Lüftungssystemen! Aha!
Also aus Rohren, die man eben NICHT pflegen kann.

Das Problem sind die Baufirmen. Die arbeiten nur noch mit Lüftungssystemen... wegen Schimmel. Das mit dem Ausschalten der Anlagen nach einiger Zeit sehe ich genauso. Die Falzlüfter kann man aber ganz einfach wieder rausnehmen, wenn das zu zugig ist. Außerdem ist darauf geachtet worden, dass überall Querlüftung möglich ist. Die notwendigen Lüftungen dürften also auch ohne System ausreichen.


Du brauchst einen Energieberater oder Statiker, der mit den Programmen fit ist und etwas herumpspielen kann. Nur um mal zu wissen, welches Ergebnis auch geht.
Wand 1 cm Papier und 4 m dicke Dachdämmung.
Alles was ich gesehen habe bereich Null Energie Haus oder Passivhaus durchweg KÄSE!
Die hatten i.d.R. die höchsten Energiepreise!
Hä?
Strom - weil der einfach mal nicht in die Berechnung einfließt!

Das ist ja irre. Das wußte ich nicht. Ich wunderte mich immer nur, warum die so massenhaft Strom verbrauchen, die ganzen "Umweltschützer". Mir ist das zu viel Strom, vor allen Dingen in Anbetracht der Stromsituation in Deutschland und in Bezug auf einen prognostizierten Blackout. Wir werden mit einer regionalen Baufirma arbeiten, die sind in den ganzen Innungen und müssen sich anpassen. Außerdem verdienen sie an dem Zeug. Die "Bauträger" mit ihren Massen an Leiharbeitern sind zu riskant.


Was wirklich viel bringt, ist ein Luftdichtigkeitstest! (blower door)
Weil Du damit einen Nachweis hast, der Dir ansonsten bauliche Maßnahmen vollends erspart, und Du per smart repair tatsächliche Leckagen, die wirklich Energie kosten findest.

Einen Blower-Door-Test müssen die inzwischen alle machen. Das ist ja der Grund, warum sie dann anschließend "künstlich" belüften müssen.

Fensterflächen nach Süden hin riesig, aber keine 3 fach eher 2 fach verglasung (solare Wärmegewinne hat das 3 fache weniger!)

Ja, stimmt. Leider baut dir das heute niemand mehr. Zu aufwändig in der Berechnung. Wir haben im Osten/Süden/Westen große Fenster im Norden ist alles klein. Alles 3-fach verglast. Na ja, wir werden sehen.

Keine Zirkulationspumpe! (Bilanz deutlich besser)
Ob Du später eine benutzt ist eine völlig andere Frage!

Was ist eine Zirkulationspumpe????

Wärmebrückenfreiheit anstreben.
Marmorfensterbank - für die Tonne, weg damit!

Okay, ja. Gut dass du das mit der Fensterbank sagst. Am besten wohl Holz, nicht wahr? Das dürfte in unseren Breiten dann auch für die Fußböden gelten trotz Fußbodenheizung. Stein ist da wohl auch nicht anzuraten obwohl die FB-Heizung den gut aufwärmt. Schätzungesweise wird man aber die Heizung sehr viel häufiger anwerfen müssen als mit einem Holzboden.

Fassadenfarbe eher dunkel! (Solare Wärmegewinne).

Okay, kann man auch darüber nachdenken.

Das Heizungsding ist insgesamt fail!
Weil:
40% brauchst Du für Trinkwarmwasser! Das ist mit Luft WP wahrscheinlich rechenbar.
Was anderes geht kaum noch, weiß nicht wie die Holzkami incl. Trinkwarmwasser berechnung aussieht. Die ist auch kostenseitig rechenbar.

Also Wärmepumpen meinst du? D.h. die brauchen im Winter dann ordentlich Strom, nicht wahr?
Ich persönlich würde die eh nur mit einem geschlossenen Heizkamin oder einem Kaminofen verwenden.... schon wegen der bereits genannten Stromproblematik.

Erdbohrungen sind genauso fail - absoluter Unsinn!

Das wundert mich, denn einer meiner Schwäger hat vor Jahren eine Anlage mit einer Tiefenbohrung gebaut und die Leute haben SEHR niedrige Stromkosten. Die Luf WP sind natürlich eine andere Sache.

Schlussendlich wurden die Mehraufwendung für besseres als grad do zulässiges bauen durchweg mal mit 30% oder 50% höherem Kreditaufwand erkauft. Gewinner immer nur die Bank - niemand sonst!

Also ich persönlich würde auch alles weglassen, was möglich ist, weil ich dem ganzen Braten erheblich mißtraue. ABER du kannst das heute kaum noch. In irgend einen sauren Apfel mußt du beißen.

Ein Gebäude mit schlechten A/V Verhältnis darf rechnerisch mehr Verluste generieren!
(was eigentlich Unsinn ist, es absichtlich schlecht zu machen, ist aber so! Kann Dir also ne Lüftungsanlage auf der anderen Seite ersparen.)

Das verstehe ich nicht. Was ist A/V? Was bedeutet es "Verluste generieren"?

Dämmung der oberen Geschossdecke. Sonst eben Dachdämmung aber dort aufpassen dass man nicht zu fette Sparren braucht. Innenliegende Dämmung darf hochwertig sein, bringt viel kein Pflegeaufwand! Hält also!

Ist alles vorgesehen.

Außenwand also 36,5 drunter eher nicht.
Rolladenkästen weglassen (Wärmebrücke mit verlusten - woraus sich AUfwand an anderer Stelle ergibt.)

Vorgesehen sind eingebaute Ziegelrolladenkästen. Weglassen kannst du die kaum noch. Die Leute wollen das. Wir müssen mit 30-iger Ziegeln arbeiten. Grundstück ist zu schmal. Deshalb sind die mit Perlit gefüllt. 36-iger ohne Perlit wären billiger.

[/i]dann aber mit e-Antrieb, sonst Leckage bei blower door.
[/i]

Du meinst, dass durch die winzigen Luftschlitze so viel Luft durchkommt? Wir planen die kombiniert mit manuellen. Immerhin wollen die Leute ja irgendwie noch aus dem Gebäude rauskommen, falls der Strom mal ausfällt. :-)
Aber vielleicht kann man die manuell betriebenen Rolladenkästen dann in die Belüftungsberechnung einbeziehen. - Ein völlier Wahnsinn das Ganze.

Meine Schwester hat auch so gut schließende Fenster .... hat sie folglicherweise nachts auch im Winter offen.... und heizt dazu...
Meine gut schließenden Fenster quälen mich bisweilen auch. Ich mache dann Nachts eine Stoßlüftung. Vielleicht probiere ich diese Falzlüfter mal aus und baue da einige ein.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.