Problem Fensterfalzlüfter

Plancius, Donnerstag, 15.04.2021, 21:40 (vor 28 Tagen) @ Olivia658 Views

Vor 4 Jahren habe ich das Erdgeschoss meines Hauses saniert und neue Fenster mit 3fach-Verglasung eingebaut.
In jedem Zimmer ist mindestens ein Fenster mit Fensterfalzlüfter verbaut.

Folgende Probleme sehe ich bei den Fensterfalzlüftern:

- Die Schalldämmung der Fenster lässt sehr stark nach. Wir wohnen am Ende einer Sackgasse ohne Durchgangsverkehr, deshalb können wir Fenster ohne ausreichende Schalldämmung verschmerzen. Baue aber niemals Fenster mit Fensterfalzlüfter an der Straßenseite des Hauses ein oder wenn Du von Fluglärm betroffen bist. Auch wenn man in Schichten arbeitet und tagsüber schlafen muss, sind Fenster mit guter Schalldämmung ein Muss.

- Die Klappen der Fensterfalzlüfter, die bei Wind oder Sturm automatisch schließen sollen, schließen in den meisten Fällen nicht. Deshalb zieht es an den Fenstern, insbesondere bei Wind oder Sturm.

Ich habe daher die meisten Fensterfalzlüfter nachträglich verklebt. Hier im Norden ist es häufig windig and gerade auf der Couch am Fenster war die Zugluft doch sehr unangenehm.

Letztes Jahr habe ich die obere Etage saniert und nach den negativen Erfahrungen mit Fensterfalzlüftern nur noch Fenster - mit Ausnahme des Badezimmers - ohne Fensterfalzlüfter verbaut. Die Lüftung wird von unserer Seite durch Stoßlüften sichergestellt. Ich will ja schließlich auch keinen Schimmel im Haus haben.

Jedenfalls ist der Wohnwert ohne Fensterfalzlüfter gestiegen, keine Zugluft mehr und auch die Heizkosten sinken signifikant.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.