Zur sogenannten Corona-Krise.

aprilzi, tiefster Balkan, Montag, 11.05.2020, 20:22 (vor 260 Tagen) @ Diogenes Lampe6025 Views
bearbeitet von aprilzi, Montag, 11.05.2020, 20:37

Hi,

schreibe es hier runter, da der Schweden-Thread zu lang ist.
Nun hier kam im Fernsehen das zu Schweden raus. Obwohl ich nur ein Bruchteil davon mir gemerkt habe.

Zwei Drittel der Toten in Schweden sind Ausländer bzw. Migranten. Während die Schweden die Empfehlungen ihrer Regierung befolgen, tun das die Migranten nicht und leben in größeren Clans zusammen.
Während die Schweden zu 53% in Einzelhaushalte leben. Also die Maßnahmen haben rassenmässig schon einen Sinn.
Dann ist der Verkehr in Schweden zu 30% zurückgegangen, der Fußgängerverkehr zu 50%.
Der Reiseverkehr zu fast 90%. Und die Wirtschaft hat über 100000 neue Arbeitslose, obwohl 50% der Schweden von zu Hause aus arbeiten.
Die Schweden haben 27 Mrd. Euro in ihrer Wirtschaft gesteckt, um den Schweden die Schließung der Fabriken zu überbrücken, denn Schweden ist ein Exportland und da das Ausland zu ist, geht der Export nicht.

Soviel zum Modell Schweden. Daraus spinne ich die Verschwörungstheorie, dass anhand dem schwedischen Fake-News Modell, der Rest der Welt animiert werden soll, ins offene Messer zu rennen, die Maßnahmen zu lockern und sich selbst zu töten.
Die Schweden sind sowieso ein Land des genderischen Abschaums. Und gerade diese Kinderficker als Vorbild zu nehmen, war mir schon verdächtig.


Gruß


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.