Nur nicht die Nerven verlieren

Diogenes Lampe, Samstag, 08.02.2020, 21:24 (vor 541 Tagen) @ Medicus3361 Views

Die Werteunion ist nur der Versuch der Merkelisten, bzw. derjenigen, die sie steuern, >die immer unzufriedener werdenden Parteifreunde nicht in die AfD abwandern zu lassen. >Politisch ist dieses Auffangbecken völlig impotent.

Lieber DL,

Die kulturmarxistische Medienmeute in der Wollust ihres "journalistischen Blutrausches" war bis dato klarer Sieger in Sachen Thüringen.

Ich würde eher sagen, die klaren Verlierer. Der Beweis ist eben der "journalistische Blutrausch", von dem sie sprechen. Diese Medienmeute ist so schwer in die Legitimationskrise des ganzen transatlantischen CIA-MI6-Systems geschlittert, dass sie folgerichtig nicht nur wie ein Rasender reagiert, den man in die Enge getrieben hat. Sie ist tatsächlich in die Enge getrieben. Sie kann ihre demokratische Camouflage nicht mehr aufrecht halten. Sie läßt die Maske nun vollends fallen.


Das eitle ZDF-Gesicht spricht bereits von "Buchenwald". Verhöhnung wohin man blickt.

Ja, sie können nur noch grotesk überziehen. Die AfD muss der gemeinsame Feind bleiben, sonst fällt das Parteien-Kartell auseinander. Und dass es das tut, hat eben die Farce von Thüringen bewiesen.


Die mediale Brut hat kein Jota an Deutungshoheit verloren, wie die Demoskopie zu meinem Erschrecken zeigt:


https://www.n-tv.de/politik/FDP-stuerzt-auf-fuenf-AfD-auf-neun-Prozent-article21563513....

Bitte glauben Sie nicht alles, was Sie von solchen Umfragen lesen. Wer macht die Umfrage? Wo genau? Und warum? Wie lauten die konkreten Fragen? Lassen Sie sich nicht frustrieren, indem Sie sich vom Frust der Lügner anstecken lassen. Prüfen sie mit Ihrem gesunden Menschenverstand: Eine repräsentative Umfrage in ganz Thüringen oder gar der BRD kann wohl kaum in dieser kurzen Zeit durchgeführt werden. Da wird einfach manipuliert, wenn die Zahlen nicht passen. Wenn man z.B. seine Umfrage nur in Städten wie Erfurt, Weimar oder Jena macht, und dann in den Stadtbezirken, wo die Linke stark ist, kann man die AfD auch auf unter 5 Prozent runterlügen. Geht man aber über Land, sieht es ganz anders aus.

"Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast" passt hier gut.


Der zweite große Verlierer sei die AfD mit nur noch neun Prozent, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre.

Total-Kotau: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/kemmerich-endgueltig-zurueckgetreten-a315...

Na, da möchte ich es mal drauf ankommen lassen. Nein, daraus spricht nur die ungeheure Wut von Merkels Umfrageinstituten. Wenn die dermaßen übertreiben müssen, ist immer was faul.

Sag mir doch bitte, lieber DL, was muß DENN NOCH passieren, damit wenigstens 20% der deutschen Wähler aufwachen?

Die sind längst wach! Und nochmal 20 % werden gerade wach. Und die kommen direkt aus den Altparteien, denn da kommt gegen "die da oben" von deren Parteibasen her gerade richtiges Toben auf.


Denkst Du, es gibt noch Hoffnung auf die "reinigende Katharsis"?

Da brauchen wir doch gar nicht zu hoffen. Die passiert doch gerade! Sie ist aber eben ein Prozess und kein Knall. Und das ist gut so.


Was muß passieren? Sind die Deutschen wirklich dermaßen bescheuert? Wo bleibt der Widerstand der letzten bügerlichen "Konservativen"?

Was glauben Sie, was die AfD ist? Da haben Sie ihn und er wirkt! Und er wirkt auch weit über die AfD hinaus. Sie sind womöglich zu ungeduldig und in Anbetracht des kaum für möglich gehaltenen Ausmaßes an krimineller Energie und Verlogenheit des Kartells ist das auch verständlich. Aber denken Sie auch daran, was Höcke in seiner letzten Kyffhäuserrede gesagt hat und was ich sehr richtig und wichtig finde: Wir müssen beim Machtwechsel die demokratischen Institutionen bewahren, die uns unseren Rechtsstaat garantieren, sonst schaffen wir uns selbst Ruinen. Und Höckes Weg ist daher nicht umsonst der Weg der Rechtsstaatlichkeit über die Institution Landtag und nicht über die Straße.


Seit Jahren massivster Verrat der Interessen des Deutschen Volks im eigenen Land, auch durch "eigene" "Landsleute".

Energiekosten, Dekarbonisierung, Verschleiß der Infrastruktur, Bildungsmisere (besser "Miserere"), Mietenexplosion, Eurorettung, Target und und und.....

Und? Es tut sich nahezu NICHTS an der Wahlurne. Übrigens idem in Felix Austria durch den "Schachzug Strache".

Ich fürchte, bei Ihnen liegen die Nerven auch so ein bischen blank. Aber es kommt eben drauf an, sie zu behalten, um bei all dem Nebel weiter klar zu sehen. Würde sich an der Wahlurne nichts tun, gäbe es die AfD gar nicht. Aber die Urne ist auch gar nicht sooo entscheidend. Entscheidend sind immer die Ressourcen, die im Machtkampf zur Verfügung stehen. Und die werden für die Merkelei immer knapper. Nehmen Sie nur die SPD. Das ist ja imgrunde keine Partei sondern ein Konzern, ein Sozial -und Medienkonzern. Und als solcher eine wandelnde Konkursverschleppung. Der rote Konzern aber lebt nicht durch eigene Wertschöpfungen sondern von Steuergeldern. Die bekommt eine Partei entsprechend der Stimmen, die sie bei Wahlen auf sich vereinen kann, zugeschoben.

Sie wissen, dass die SPD massivst an Stimmen verloren hat und somit auch an Staatsgeldern, mit denen sie ihre Verlage und ihre Sozialindustrie am Leben hält. Wenn jetzt Berichte auftauchen, wonach die Regierung nun auch für die abgestürzten und immer weiter abstürzenden Printmedien Zwangsgebühren erheben will, können Sie erahnen, wie sehr - auf deutsch gesagt - da die Kacke am Dampfen ist.

Die SPD verliert ihr Geschäft und kann sich nur noch solange halten, wie ihr ausreichend Steuergelder zufließen. Gleichzeitig verliert sie dabei ihre propagandistische Reichweite, ihre Nutznießer. Die Großspender aus der Industrie haben sich schon zum großen Teil zurückgezogen. Also verliert sie immer weiter an Wähler, somit an Steuergelder, somit an Spenden usw. - ein Teufelskreis, aus dem es kein Entrinnen gibt. Denn mit jeder Steuererhöhung gießt sie Öl ins Feuer und am Ende ist die Partei nur noch ein Häufchen Asche. Und so ergeht es allen Merkel-Parteien, die Stimmen verlieren. Es kommt immer eine Lawine ins Rollen, bis die Talsohle erreicht ist.

Ramelows Partei geht es da auch nicht besser. Im Gegenteil! Schauen Sie sich mal die Umsatzzahlen ihrer Kampfpostille Neues Deutschland an.


Wie kann es sein, dass ein Volk dermaßen unbelehrbar verblendet ist?

Hier:

https://www.anonymousnews.ru/2020/02/08/afd-oeffentliche-gelder-migranten/

hier:

https://www.anonymousnews.ru/2020/02/08/ungarn-illegale-bereit-deutschland/

Ich glaube kaum, dass das Volk unbelehrbar ist. Verblendet schon. Sogar hypnotisiert, aber es lernt gerade so schön dazu, da würde ich es gerade jetzt nicht so ausschimpfen wollen, auch wenn die Narren immer zur Majorität tendieren. In jedem Staat und zu allen Zeiten. Die Klügeren sollte sie eben nur nicht an die Regierung lassen, dann kann man auch bald wieder nur über ihre Narreteien lachen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.