Gibt es eine Versicherungs- bzw Rücklagenpflicht?

aliter, Donnerstag, 10.10.2019, 20:38 (vor 350 Tagen) @ Scupoli2988 Views

Über die Schädigung des Bodens durch hunderte Tonnen Betonfundamente
plus asphaltierte Anfahrtswege müssen wir hier nicht extra diskutieren,
denke ich. Über Rückbaukosten auch nicht. Und dass die Bauteile nicht
einfach auf Bäumen wachsen, dürfte jedem klar sein.

Da baut z.B. eine Gmbh oder ..und Co KG ein Dutzend Windräder kassiert 20 jahre eifrig Kohle und geht dann Pleite, wenn das Lebensdauerende erreicht ist.
Solche tiefen Fundamente aus dem Boden zu buddeln, dürfte nicht ganz billig sein.
Müssen die Betreiber dafür Rücklagen incl. Preissteigerungsfantasie entnahmesicher vorweisen?


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.