"dass existierendes Geld nie verschwindet" ??

BerndBorchert, Donnerstag, 07.02.2019, 09:17 (vor 623 Tagen) @ CalBaer3190 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 07.02.2019, 09:24

Ich denke eher, sie wuerden solche Papier-Euros ohne Schuldbesicherung los
werden wollen wie den Schwarzen Peter, also Aktien, Gold, Immobilien. Das
verstaerkende an der Sache ist, dass existierendes Geld nie verschwindet,
es kann nur an den naechsten (Dummen) weitergereicht werden.

Basics der Geldtheorie: So wie Geld entsteht, so verschwindet es auch wieder:

- girales ZB-Geld: Entstehung durch Einreichung einer Anleihe bei der ZB durch eine GB, Verschwinden durch Rückkauf der Anleihe.

- Bargeld: Entstehung durch Bestellung/Lieferung von der ZB zur GB, dabei Abbuchung girales ZB-Geld. Verschwinden Bargeld: Supermarkt bringt Bargeld zur GB, GB bringt es zur ZB (inkl. entsprechende Zubuchungen Giralgeld GB bzw. ZB)

- girales GB-Geld: Entstehung durch Kredit, sagen wir Immobilienkredit. Verschwinden durch Rückzahlen des Kredits.

Alle diese Geld-Arten unterliegen in ihrer jeweiligen Summe tatsächlich großen Schwankungen.

Theoretisch könnte alles Geld der Welt ganz regulär verschwinden, also in der Summe auf 0 zurückgehen. Theoretisch.

Bernd Borchert


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.