Die Staaten sind bereits massiv verschuldet

CalBaer, Dienstag, 05.02.2019, 21:38 (vor 547 Tagen) @ FOX-NEWS4668 Views

Aber doch erst, wenn der Staat beginnt sich massiv zu verschulden, um
damit Konsum (Renten, Sozialgeld usw.) zu finanzieren.

Die Staaten sind bereits massiv verschuldet bei den Sparern, das Schreddern dieser Schuldtitel erzeugte Billionen an Nettogeld (allein Deutschlands Ansprueche gegen die EZB liegen bei fast einer Billion Euro).

Bei der bisherigen
Geldschwemme blieb das Geld schön bei den Leuten, die damit umgehen
können (Banken, Anlagefirmen, Fonds etc.). [[zwinker]]

Ich denke eher, sie wuerden solche Papier-Euros ohne Schuldbesicherung los werden wollen wie den Schwarzen Peter, also Aktien, Gold, Immobilien. Das verstaerkende an der Sache ist, dass existierendes Geld nie verschwindet, es kann nur an den naechsten (Dummen) weitergereicht werden. Der muss es nun wiederum los werden muss, will er keine Verluste erleiden. Ob nun Hyperinflation durch Kapitalflucht oder Sozialprogramme ausgeloest wird, ist eigentlich egal.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.