Nur 10x H.Gruß und keinen einzigen verletzten Migranten können sie dem "rechten Mob" vorwerfen in der Presse. (mT)

DT, Dienstag, 28.08.2018, 21:43 (vor 969 Tagen) @ Diogenes Lampe8515 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 28.08.2018, 21:48

So friedlich war die Demo! Und was wird immer aus den "Jagd- und Hetzszenen" gemacht und wie wird das aufgebauscht.

Heute morgen im DLF: ein Interview mit einem AfD BT-Abgeordneten, Markus Frohnmaier. Der Reporter des Propagandasenders Jasper Barenberg hat in bester Schnitzer-Manier versucht, ihm "Aufruf zur Selbstjustiz" zu unterstellen, dabei hat er nur das Recht auf Versammlungsfreiheit und das JEDEM BÜRGER zustehende Recht der Notwehr (auch wenn die linke Mischpoke das wegdiskutieren will) betont.

https://www.deutschlandfunk.de/ausschreitungen-in-chemnitz-es-geht-darum-dass-sich-buer...

Hier in MP3:
https://player.fm/series/interview-deutschlandfunk/gewalt-in-chemnitz-interview-mit-mar...

1:01-1:12 Vorwurf der Selbstjustiz, zynischer gehts nicht mehr.

Man hört jede Woche von Messer-Abstechereien, letzte Woche ein Arzt, jetzt ein Chemnitzer Bürger, etc. etc.

Und Margarete Stochowski schreibt bei SpON, daß sich Bürger "nicht mehr trauen, mit der Bahn in den Osten zu fahren". "Nehmt die Besorgten endlich ernst".
Ich dachte, es geht darum, daß die Drecksfxxxx und die Dreckspolitiker in Berlin die Bürger endlich ernst nehmen.
Weit gefehlt! Das Gegenteil behauptet sie, diese Schmierfinkin!

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/rechtsextremismus-endlich-die-aengste-ernst-n...

"Nehmt die Besorgten endlich ernst!

Viele Menschen trauen sich nicht einmal mehr mit dem Zug durch ostdeutsche Bundesländer zu fahren - und das nicht erst seit Chemnitz. Hört diesen Menschen endlich zu. Und handelt."

Man schaue sich die Kommentare an.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.