Offiziell: Covid Geimpfte haben > 25 Jahre ihrer Lebenserwartung eingebüsst

Arbeiter, Dienstag, 09.07.2024, 22:35 (vor 4 Tagen)5946 Views
bearbeitet von Arbeiter, Dienstag, 09.07.2024, 22:56

Davon hab ich schon Anfang 2021 gesprochen! Geht selbst im DGF auf die Suche ..

"Die Studie ergab, dass jemand, der 4 oder 5 Impfungen erhalten hat und heute 30 Jahre alt ist, damit rechnen kann, höchstens 55 Jahre alt zu werden.

Nach der neuesten Studie, die auf neueren Zahlen beruht, könnte die Lebenserwartung jedoch sinken.

37 Prozent der Lebenszeit eines 80-Jährigen entsprechen 29,6 Jahren.

Das bedeutet, dass 30-Jährige, die zwei oder mehr Impfungen erhalten haben, jetzt damit rechnen können, etwa 50 Jahre alt zu werden."

https://legitim.ch/italienische-studie-loest-massive-schockwelle-aus-die-lebenserwartun...

Und heute sage ich Euch, daß jede Reiseimpfung, jede Grippeimpfung, jede Kinderimpfung, jede Tetanusimpfung den gleichen Effekt hat. Egal ob RNA-, Tot-, Lebendimpfstoff oder wie sie sonst die Brühe bezeichnen. Gleiche Agenda bedeutet überall das Gleiche drin, egal was draufsteht. Und jetzt können wir wieder endlos diskutieren, wo, wer, was - Quelle und was weiß ich. Informiert Euch, abseits von Faktenchecker und Correktiv, dann kommt ihr da selbst dahinter. Ich bin auch dahinter gekommen und habe schon ohne Ende hier verlinkt.

Und wer es ab heute weiter zulässt, dass seine Kinder mit Spritzen vollgepflastert werden, könnte womöglich erleben, dass er/sie/"es" am Ende deren Grab regelmässig gießen darf. Und das nur weil er/sie/"es" keine Eier hatte sich für seine eigenen Kinder, Enkel einzusetzen und entsprechende Lösungen zu finden. Da gibts womöglich dann auch keine/n der Euch dann im Alter besuchen kommt oder Euer Unternehmen übernimmt.

Gruss

Arbeiter


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung