Zwischen Scylla und Charybdis

Tempranillo, Mittwoch, 15.01.2020, 14:03 (vor 248 Tagen) @ Mephistopheles2321 Views

Tut mir leid, Tempranillo hat recht, entweder wir gehen unter - zuerst
kulturell, dann phisisch*) - im internationalen Sozialismus der Neocons
oder wir entscheiden uns für den nationalen Sozialismus und gehen als
solcher unter, erst physisch und dann kulturell.

Ausgezeichnet! Wir befinden uns auf einer Reise durch die Meerenge von Messina und wissen nicht, wird unser Schiff an der Scylla oder Charybdis zerschellen? *Incidit in Scyllam qui vult vitare Charybdim.*

In den nicht mehr wenigen Jahren, da ich auf dem Problem unseres d.h. des europäischen Untergangs herumkaue, habe ich nur eine Antwort gefunden, die mir weiß Gott nicht gefällt, weil ich mir ausmalen kann, welche Konsequenzen das haben wird, selbst es ohne Krieg abgehen wird: *Ceterum censeo ... England und Amerika, verrecke!*

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.