Pierre Corneilles Dilemma auf unsere Zeit übertragen

Tempranillo, Samstag, 24.08.2019, 20:12 (vor 282 Tagen) @ Tempranillo1121 Views
bearbeitet von unbekannt, Samstag, 24.08.2019, 20:16

Bösartig wie dieses System leider ist, läßt es uns nur die Wahl, welche
Art von Nachteil wir in Kauf nehmen wollen: Halte ich an ethischen
Grundsätzen fest, liefere ich mich folglich nicht der allgemeinen
Bestialisierung aus und akzeptiere, gegenüber dem derzeitigen System im
Zustand fundamentaler Ablehnung zu leben, oder halte ich es lieber
andersrum?

Derartige Konflikte stehen im Zentrum der Dramen Pierre Corneilles (1601 -
1684) und haben zu der stehenden Wendung Dilemme cornélien (Corneill'sches
Dilemma) geführt, ähnlich wie bei uns das Faustische, nur eben mit dem
Unterschied, daß die französische Ableitung paßt.

Das corneille'sche Dilemma auf unsere Zeit zu übertragen, sähe so aus:

Ceterum censeo, Americam esse delendam, will die Menschheit, verstanden als Summe autochthoner Völker und halbwegs souveräner Staaten, überleben.

Dieses Vorhaben zu verwirklichen, aber auf eine Art und Weise, daß England und die USA für alles, was sie an der Welt verbrochen haben, angemessen bestraft werden, hieße, ein paar tausend Atom- und Wasserstoffbomben auf die USA herabregnen zu lassen und fünf bis zehn auf Greater London.

Da das indirekt auch unseren Tod nach sich ziehen würde, scheidet diese Möglichkeit aus, selbst wenn sie hundertmal berechtigt wäre.

Aber Angloamerika weiterbestehen zu lassen, geht auch nicht.

Aus diesem Dilemma gibt es, wenn wir ganz viel Glück haben, nur einen Ausweg, und der hat zur Voraussetzung, daß darauf verzichtet wird, in Bezug auf GB und die USA die elementarsten Gebote der Gerechtigkeit zu verwirklichen, die in diesem Fall von Rache und Sühne nicht zu unterscheiden wären:

Irgendwer müßte wie Michail Gorbatshow das Transatlantikimperium gewaltlos und friedlich auflösen.

Doch dafür sehe ich im Gegensatz zu manchem Optimisten nirgendwo auch nur den schüchternsten Ansatz.

Wenn ich lese, daß der mit den globalistischen Eliten sicher bestens vernetzte Gouverneur der Bank von England, Mark Carney, die Einführung einer Weltwährung fordert, sehe ich mich in meinen schwarzseherischen Annahmen leider wieder bestätigt.

Tempranillo

https://www.egaliteetreconciliation.fr/Le-gouverneur-de-la-Banque-d-Angleterre-denonce-...


Tempranillo

--
*Die Gesetze sind so gemacht, daß Ihr krepieren werdet, wenn Ihr sie respektiert. Die Gesetze der Rebublik wurden gemacht, um Euch sterben zu lassen, um die Weißen umzubringen*, (Hervé Ryssen, ehemaliger Trotzkist und Anarchist).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.