:-)) - Ja, diese durchgeknallte "Psycho-Szene" kenne ich auch.

Olivia, Montag, 12.08.2019, 19:13 (vor 294 Tagen) @ NST2409 Views

Klar, auch übers Studium. Zuerst war es natürlich für alle Pflicht Freud zu lesen. Das fand ich auch als 20-jährige sehr interessant (war ja noch sehr jung). Dann kamen die Reich-Bücher (jeder gute "Basisgruppen-Teilnehmer" mußte da ran). Die waren der blanke Horror für jeden "normal" veranlagten Menschen. Um den Marx sind wir "Gott sei Dank" herumgekommen, weil mein Freund (die Wäsche wurde nicht rechtzeitig gewaschen) ersatzweise eine rote Unterhose von mir angezogen hatte. :-))) Wir waren schon auf dem Weg, da fiel es mir ein. Er war so entsetzt, dass wir das Wochenende "sausen" lassen mußten (zu meiner Freude). Mit den "linken Genossen" bekam ich aber ziemlich schnell Probleme. Schließlich hatte ich vor dem Studium bereits gearbeitet und flog nicht so sehr auf den pubertären Schwachsinn der "vom Geld der Eltern oder Bafög-Abhängigen". Da ich mit Bafög nicht auskam, habe ich auch während meines Studiums immer gearbeitet. Natürlich hätte ich auch betrügen können (wie viele meiner Kommilitonen). Das war es mir aber wirklich nicht wert. Mein "Staatsverständnis" unterschied sich von dem der "Damen und Herren", die eher von der "nehmenden Fraktion" waren.

Ich erinnere mich noch an Uni-Vorlesungen, wo die "Knaben" herumtönten. Inspirierend war es wirklich nicht. Aber die Dummköpfe pinselten sich gegenseitig den Bauch.

Klar, jetzt sitzen sie in den entsprechenden Positionen. Haben sich als Schafsherde zusammengerottet und "die Welt verbessert". Wunderbar, wie man sieht. Umweltzerstörung, Sklavenhandel von Frauen und Kindern (und Männern natürlich auch), Drogen (die fanden die ja auch alle gut) und Alkohol (ein bißchen Tradition muss sein), die Meere voller Plastik, der menschliche Fraß in Plastik abgepackt, Tierquälerei in Massentierhaltungen, Umweltzerstörung zugunsten der Billig-Wegwerf-Ideologie und so weiter und so weitr....

Ein toller Erfolg. Und jetzt lassen die sich weiterhin als "Erlöser" feiern.

Ja, der Precht, der liegt mir auch im Magen, wenn ich seine gesalbten Selbstbeweihräucherungen nur höre.... und Schwiegermutterliebling Habeck mit seinen "stalinistischen" Tendenzen (dann kommt auch hierher Demokratie :-) ) .... ja, die passen gut da rein. Sind zwar die Kinder der 68-iger, aber die glauben umso festr daran.

Kapiert, was da 68 abgelaufen ist, das hat lediglich Peter Sloterdijk und der wird ja inzwischen auch entsprechend verteufelt. DER hat aber mitbekommen, was DA... war und er schreibt auch darüber.

Was soll es. Die Massenverblödung nimmt ihren Lauf....

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.