Es bleibt spannend

Rotti, Pampa, Dienstag, 11.09.2018, 21:44 (vor 1179 Tagen) @ Diogenes Lampe7785 Views

Das werden wir sehen. Hätte sich nicht schon längst Wesentliches in den
europäischen Machtkonstellationen geändert, müßte ich Ihnen zustimmen.
Doch wie ich schon schrieb, hat Seehofer die Richtlinienkompetenz. Feuert
Merkel Maaßen und Romann, muss sie auch ihren Innenminister entlassen oder
er tritt zurück. Entlässt sie ihn aber oder tritt er zurück, ist die
Groko am Ende.

Merkel sitzt hier also in der Falle.

Servus Diogenes Lampe!

Eine sehr schöne Analyse, wie gewohnt von ihnen.
Allerdings könnte hier der Knackpunkt liegen. Die Groko kann ruhig auf die CSU verzichten. In der vereinigten Volksfront steht sofort Ersatz bereit in Form der Grünen. Teile der CDU sind bereits dafür und die ansatzweise noch konservativen Kräfte dürften kaum mehr die Kraft aufbringen, sich dagegen zu wehren.
Ich denke wir müssen noch eine Zuspitzung der Situation abwarten, bis sich fundamental etwas ändert.
Wie schnell das allerdings passieren wird, das ist die große Frage. Sollte sich die Situation aber ähnlich dramatisch entwickeln wie 1988/89, …….
aber darüber kann man nur spekulieren.

M.f.G.
Rotti

--
Ich esse und trinke, also bin ich.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.