Es gibt Reportagen von den Zuständen von vor dem Krieg. Die üblichen Kanäle, Youtube etc.

Olivia, Montag, 20.11.2023, 14:33 (vor 11 Tagen) @ BerndBorchert865 Views
bearbeitet von Olivia, Montag, 20.11.2023, 14:44

U.a. von Journalisten, die ziemlich blauäugig waren und einfach nur berichten wollten. Das Spitzelsystem schien sehr gut ausgebaut und man landete offenbar für Bagatellen im Knast. Rechtsstaat.... :-) Da halfen dann nur ein Ausländerstatus und/oder beste Verbindungen, möglicherweise noch Geld. Für unter 10.000 Euro, so wurde auf Telegram geschrieben, konnte man sich auch vom Kriegsdienst freikaufen. Schätze mal, dass etliche der Männer, die derzeit in diesen Landen weilen, zu dieser Kategorie gehören.

Ein paar Dokus werden wohl noch zu finden sein. Ansonsten wird ja alles, was nicht ins gegenwärtige Bild paßt, schnellstens entfernt....

Kollaborateure haben immer gut gelebt, gleichgültig in welchem System und gleichgültig, wie schlecht es der Bevölkerung ging.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung