Klimawandel

Kaladhor, Münsterland, Dienstag, 14.01.2020, 10:46 (vor 253 Tagen) @ BerndBorchert2784 Views

Den Klimawandel an sich sollte man eigentlich nie bezweifeln, denn den gibt es seit unsere Erde über eine Atmosphäre und Wasser verfügt.
Allerdings sollten große Zweifel an dem menschengemachten Klimawandel bestehen. Allein der Gedanke, dass wir "kleinen Amöben" das Klima eines Planeten feststellbar beeinflussen sollen, grenzt schon an Hybris. Wir sind nicht mal in der Lage eine dauerhaft bemannte Station auf dem Mond zu errichten, aber unser Klima sollen wir mal eben so ändern können? Geht's auch mal ein wenig kleiner?

Wenn wir in Europa diesmal einen leicht beschi**enen Winter erleben, dann liegt das wohl hauptsächlich daran, dass sich das "kontinentale Klima" aus dem Osten bei uns dieses Jahr einfach nicht durchsetzen konnte. Nächstes Jahr liegt das stabile Tiefdruckgebiet vielleicht nicht dauerhaft über Island, sondern über Skandinavien.....dann versinken wir wieder mal in Eis und Schnee und alle Medien werden unisono davon schwadronieren, wir würden kurz vor einer Eiszeit stehen.

Also: Klimawandel ja, menschengemacht wohl kaum. Alles andere ist nur Panikmache.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.