"Derivatennominale, -pyramide" und der Weltuntergang

paranoia, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Mittwoch, 02.10.2019, 23:35 (vor 248 Tagen) @ DT2351 Views

Hallo DT,

das ist der Passus:

Das sind 400 Billionen (10^12) USD. Trillionen wären 10^15.

...

Viele heben sich gegenseitig weg, wenn aber nur 1% ausfallen, sind wir bei
4 Billionen und das ist etwa das 2-fache der deutschen Schulden.


Was Deinen letzten Beitrag angeht:

Nichtsdestotrotz könnte beim Ausfall von
systemrelevanten Banken wie zB der Deuba ein erkleckliches Sümmchen
fällig werden, wie man bei S&L in den 90ern

Waren die Sparkassen in den USA systemrelevant? Ich denke nicht, aber das war vor meiner Zeit.

und bei Lehmann&Co im Jahre

Lehmann war nicht systemrelevant. Deswegen sind sie auch pleite gegangen. [[freude]]

2008 gesehen hat. Dito bei ENRON 2002 mit ihren Extremwetten. Da addiert

Enron war keine Bank.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.