"Und wenn es ums überleben geht, hab ich lieber..."

Silke, Sonntag, 06.01.2019, 19:10 (vor 544 Tagen) @ NST4045 Views
bearbeitet von Silke, Sonntag, 06.01.2019, 19:25

...eine Waffe.

Lieber NST,

Überhaupt kein Problem, alles immer griffbereit.

Das meine ich ja.
Griff- aber vor allem einsatzbereit.
Wenn es zu einem richtig ernsten Kampf zwischen zwei Parteien kommt endet der...
...mit einem Toten und einem Schwerverletzten.
Sonst war es kein ernster Kampf.

Nur wenn du die Eigentümerschaft nachweisen kannst und vor allem dein
Eigentum bis zum Kauf verteidigen kannst, sonst nehme ich dir

natürlich

eher weg, als das ich kaufe.


Auf dem Land bei der Plantage musst du immer in der Lage sein dich zu
verteidigen. Angefangen von den natürlichen Gefahren wie Schlangen,
Skorpionen etc. pp aber auch die zweibeinigen Bewohner sind nicht alle
friedlich. Da nützt auch kein Notruf an die Polizei. Erstmal ist die weit
weg und dann erklär mal einem Polizisten wo du dich genau befindest - im
Dschungel.

Genau das meine ich.

Goldbugs sind eher nicht mitten im Dschungel des Lebens zu finden,

oder?

Doch genau das sind die Goldhalter. Die wissen genau, dass Geldscheine
sehr fragil sind nicht nur von ihrer physischen Beschaffenheit. Eines hab
ich euch in Europa voraus, ich lebte hier in TH auch schon während der
Asienkrise und musst erleben was passiert, wenn die Banken für 10 Tage
Urlaub machen. Der Goldhandel war damals in keiner weise eingeschränkt und
funktionierte wie eh und je.

Das Bild einer funktionierenden Goldtauschwirtschaft kann ich schwer annehmen.

Schwarzmark geht immer, Handel mit Edelmetall geht immer, egal wie gross
die Repressionen des Staates sind.

Meine Erfahrungen sind eher die, dass sehr genau geschaut wird, was ein Goldanbieter denn so für Verteidigung in petto hat und ob man aus einem versuchten Tausch nicht einfach einen Raub machen kann.
.

Geld in Form von Währungen oder heute Digital, das funktioniert nur bei
schönem Wetter. Bei schönem Wetter ist es auch überhaupt keine Frage,
welches System das bessere ist .....

Ich habe nie von besser geschrieben, nur von funktionieren.

Edelmetalle zu besitzen stellt sich erst, ab Wetterlage stürmisch und
wird ein zentrales Thema beim Orkan.

Das ist Eichelburgsprech. Im Orkan muss ich fliehen oder ballern können. Da wird nicht getauscht sondern weggenommen.

Sein eigenes Geld erwerben kann man
aber nur bei schönem Wetter.

Und das gilt auch nur bei schönem Wetter.

Darüber diskutieren ob Gold Geld oder ein Relikt der Vergangenheit ist,
kann man nur in Zeiten schönen Wetters.

Gold hat nichts mit Geld zu tun.
Das ist mein Punkt, den ich hier verteidigen werde.
Gold als Metall mag ich auch sehr.

Sobald es stürmisch oder zum
Orkan übergeht, diskutiert hier niemand mehr über Machttheorie

...er setzt sie um oder geht unter.

oder ob
Gold Geld ist .... dann geht es einfach nur ums überleben.

Ja.

Und wenn es ums überleben geht, hab ich lieber Gold in Händen statt Geld
oder Kryptos, denn diese Währung kennen auch die Kopfabschneider oder ein
Dschungelbewohner.

Wie war das in Jugoslawien wirklich ?

Liebe Grüße
Silke


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.