Aufwaerts mit Ende?

aprilzi, tiefster Balkan, Dienstag, 10.07.2018, 21:08 (vor 730 Tagen) @ aprilzi1582 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 10.07.2018, 21:49

Hi,

Aus der Sicht der Militärs darf es kein Ende geben. Also brauchen die Militaers das Oel bevor es zum Ende geht.

Das Aufwaerts stockt schon lange. Keine Innovation mit weniger Energie. Jede Innovation verringerte den Verbrauch des Autos nur die Autos wurden nicht billiger sondern teurer.
Das Wachstum ist an die Energie gebunden. Deswegen mehr Energieverbrauch fuehrt zu mehr Wachstum.

Wenn man an diesem Gesetz zweifelt, dann lebt man in einer Scheinwelt. Trump sagt es jeden Tag. Die USA sind zuerst pleite gegangen. Sie wurden von den Multis verraten, jetzt rennen die Multis wieder zurueck in die USA.
Ansonsten schlechtes Image.

Wer hat am meisten zu verlieren von einem Crash? Die Multis.

Dann diese Umvolkung. Das ist nicht eine Umvolkung, bloss das jetzige Volk ist nicht kriegstauglich. Das ist keine Umvolkung, das sind die neuen Proxies.

Man darf nicht vergessen, dass das alles gemacht wird, um einen neuen Weltkrieg auszuloesen.

Die Menschen auf der Welt muessen sterben, egal wie.

Die Briten schmeissen mit Novichok herum. Schliesslich ist das keine Atombombe mit Folgeerscheinungen.
Die reichen Juden wollen zurueck zum Kommunismus. Der Kommunismus ist ja sowas wie ein Paradies fuer die Multis. Keine Konkurrenz zu fuerchten, keine Chinesen. Die Berater des ehemaligen kommunistischen Parteifuehrer Bulgariens Schiwkov waren alle Juden.

Alle schrieben ihre Berichte an den Mossad.

Der Kommunismus ist die Zukunft Europas. Das meinen die Juden. Wer nicht einverstanden ist, der wird mit Novichok vergast.

Der Kommunismus braucht kein Oel, kein Wachstum. Wer zuviel ist, der wird beseitigt. Die Proxis sind vielleicht die zukuenftigen Henker der Europaeer.

Man hat sich die Haenker bestellt in der EU. Und nun wartet man auf den Termin.

Gruss


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.