mathematisch betrachtet

Cascabel, Freitag, 31.01.2020, 15:14 (vor 466 Tagen)7109 Views
bearbeitet von unbekannt, Freitag, 31.01.2020, 15:49

Hallo, Forum

Bis 23. Januar gab es nach offiziellen Angaben 18 Todesfälle. Dazu passt ein Bericht von heimlichen Verbrennungen in Wuhan nicht allzu gut. Auch passt dieses Video nicht dazu, in welchem berichtet wird, dass Kranke eingesperrt werden. Noch ein Video. Sind diese Videos echt, ist China am Ende, denn wer wollte die Leute in den Wohnungen versorgen? Hier wird's ekelhaft.

24. Januar 26 Todesfälle plus 8
25. Januar 56 Todesfälle plus 30
26. Januar 80 Todesfälle plus 24
27. Januar 107 Todesfälle plus 27
28. Januar 132 Todesfälle plus 25
29. Januar 190 Todesfälle plus 58
30. Januar 212 Todesfälle plus 32

Das entspricht einem Faktor von etwa 1,42. Rechnet man diese Zahl hoch sind es am…

31. Januar 301 Todesfälle plus 89
1. Februar 427 Todesfälle plus 126
8. Februar 3.500 Todesfälle plus …
15. Februar 40.800 Todesfälle plus…
29. Februar 5.500.000 Todesfälle plus...

An dieser Stelle will ich gar nicht weiter rechnen, denn sonst bin ich wieder der Panikmacher.
Daher betrachte ich die Entwicklung mit der folgenden Wahrscheinlichkeitsberechnung etwas positiver:

Sei der Faktor ab heute nur 1,1… die Steigerung der Todesfälle beträgt also täglich „nur“ 10 Prozent.

Bis 30. Januar 212 Todesfälle

1. Februar 233 Todesfälle plus 21
2. Februar 256 Todesfälle plus 23
3. Februar 282 Todesfälle plus 26
4. Februar 310 Todesfälle plus 28
5. Februar 341 Todesfälle plus 31
6. Februar 375 Todesfälle plus 34
7. Februar 413 Todesfälle plus 38
8. Februar 454 Todesfälle plus 41
9. Februar 499 Todesfälle plus 44
10. Februar 549 Todesfälle plus 50
11. Februar 604 Todesfälle plus 55
12. Februar 665 Todesfälle plus 61
13. Februar 731 Todesfälle plus 66
14. Februar 805 Todesfälle plus 74
15. Februar 885 Todesfälle plus 80
16. Februar 974 Todesfälle plus 89
17. Februar 1.071 Todesfälle plus 97
18. Februar 1.178 Todesfälle plus 107
19. Februar 1.296 Todesfälle plus 118
20. Februar 1.426 Todesfälle plus 130
21. Februar 1.568 Todesfälle plus 142
22. Februar 1.725 Todesfälle plus 157
23. Februar 1.898 Todesfälle plus 173
24. Februar 2.088 Todesfälle plus 190
25. Februar 2.296 Todesfälle plus 212
26. Februar 2.526 Todesfälle plus 230
27. Februar 2.779 Todesfälle plus 253
28. Februar 3.057 Todesfälle plus 278
29. Februar 3.362 Todesfälle plus 305

Mit einer Steigerung von 10% wären es also Ende Februar 300 Tote pro Tag. Experten sollen gesagt haben, dass Mitte März der Höhepunkt erreicht sein soll, was natürlich mit Vorsicht zu genießen ist. Kommt es so, reden wir zu diesem Zeitpunkt von insgesamt 14.000 Toten und 1.200 pro Tag.

Rechne ich diese Wahrscheinlichkeit bis Ende März weiter, sind es dann fast 60.000 Tote insgesamt mit mehr als 5.000 pro Tag.

Ich müsste bei dieser geringen Steigerung von 10% nur bis Ende April weiter rechnen und schon wären Zahlen erreicht, die selbst bei @Uluwato und @Zweistein (kein-platz-für-hüperli) Unbehagen erzeugen würden.

In Panama wurde so etwas wie ein nationaler Notstand zur Verhinderung der Verbreitung des Coronavirus ausgerufen.

Ohne Absicht, Panik zu verbreiten. Hoffen wir, dass es nicht zu einer exponentiellen Entwicklung kommt, momentan sieht es jedoch danach aus.

Gruß aus Panama

Cascabel


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.