Nun ja, ich glaube das, was ich selbst gehört habe

helmut-1, Siebenbürgen, Mittwoch, 26.06.2024, 12:22 (vor 24 Tagen) @ Gernot2177 Views

Diese "verbrannte Erde" ging bei den Norwegern nicht durch das ganze Land, sondern beschränkte sich auf den Norden, z.B. von Hammerfest bis Kirkenes.

Als wir in den 70er Jahren dort waren, da haben wir auf dem Campingplatz in Hammerfest erlebt, wie sich die norwegischen Mädchen von uns abgesondert haben. Und, verlass Dich drauf, wir hatten schon ein staatliches Erscheinungsbild als Jünglinge.

Im Gegensatz dazu waren wir bei den Finninnen, die auch dort zelteten, immer der Hahn im Korb. Ich bekam eine Gelegenheit, mit einem norwegischen Mädchen, das englisch sprach, in Kontakt zu kommen, und sie dolmetschte mir das Gespräch, das ich mit ihrem Opa führen konnte. Das war für mich ausschlaggebend, was der Mann mir aus seiner eigener Erinnerung wiedergegeben hat.

https://www.truppendienst.com/themen/beitraege/artikel/niederlage-rueckzug-und-verbrann...

Das, was man hier nachlesen kann, entspricht in großen Zügen dem, was ich damals erfahren habe, sowie auch meinen Recherchen im Kriegstagebuch des OKW. Was fehlt, ist die Erwähnung der Österreicher. Denn neben den deutschen Einheiten waren auch österr. Gebirgsjäger in Norwegen mit dabei.

Was für mich die Reaktion der Einheimischen erklärt hat. In Norwegen waren sowohl die Deutschen als auch die Österreicher unbeliebt. In Schweden waren die Deutschen unbeliebt, die Österreicher nicht. Vermutlich aufgrund der Gemeinsamkeit der Neutralität. In Finnland war alles o.k., egal, ob man Deutscher oder Österreicher war. Die hatten übrigens einen Wien-Fimmel. Wiener - Cafe, Wiener-Bröd, usw.

Wie gesagt, meine Beobachtungen und Erinnerungen. Muss nicht unbedingt auf alles umgelegt werden, ist aber mindestens ein Teil davon.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung