Da werden sich viele Geimpfte freuen, nachdem sie gelesen haben, dass sie sich leichter mit der südafrikanischen Version anstecken, als Ungeimpfte......

Olivia, Dienstag, 20.04.2021, 07:07 (vor 23 Tagen) @ Dan the Man721 Views
bearbeitet von Olivia, Dienstag, 20.04.2021, 07:29

So die Frankfurter Allgemeine zu den Studienergebnissen aus Israel. Nachdem Südafrika die Impfungen mit Astrazeneca bereits wegen "Unwirksamkeit" einstellte und Indien die Impfungen mit Biontech stoppte, kommen nun diese Töne aus Israel. Ist zwar nur eine kleine Studie, aber über diese Problematik würde bereits vor der Studie diskutiert. Nun haben sie wohl erste Zahlen.....

https://www.fr.de/wissen/suedafrikanisch-variante-b1351-israel-coronavirus-impfung-astr...

Soweit ich Prof. Bhakdi in einem kürzlichen Interview verstanden habe, sei es jetzt "sicher", dass die Kreatur "COVID-19" aus dem Labor stamme. Er nannte dazu zwei Studien von international anerkannten Wissenschaftlern..... gab aber leider aus unerklärlichen Gründen die Links nicht weiter (das sei in Englisch und zu schwer zu lesen). Statt dessen verwendete er eine seiner Parabeln um einfachen Menschen klar zu machen, wieso das so sicher sei. Sinngemäß in etwa so: Wenn man Corona als einen unberührten Weg in der Natur betrachtet und dort plötzlich kunstvoll behauene Pflastersteine entdeckt, dann gibt es keine andere Möglichkeit als dass da "jemand" eingegriffen hat.

Schön und gut.
Bisher habe ich jedoch noch nichts von ihm gehört, was die Konsequenz aus dieser Erkenntnis sein könnte. Auch nichts darüber, dass ein in seinen Gensequenzen verändertes Virus keinesfalls die Eigenschaften eines natürlichen Virus hat. Davon jedoch geht Bhakdi in all seinen Interviews aus. Wo ist also der Fehler?

Wichtigste Zielsetzung bei dieser ganzen Auseinandersetzung wäre also, endlich die Sache beim Namen zu nennen: Das "Ding" stammt aus der biologischen "Waffenforschung".... die schnellen "Impfungen" möglicherweise auch..... ABER: was haben diese verfluchten "menschlichen Kreaturen", die dieses Ding in die Welt gesetzt haben, WIRKLICH daran VERÄNDERT! WAS sollten die VERÄNDERUNGEN bewirken?????

Lange genug geforscht wurde ja an diesen Dingen. Inwieweit konnte man die selbständige "Entwicklung" dieser Viren nach "Ausbringung" beeinflussen/vorprogrammieren?

Das "Ding" ist jetzt "draußen" und ich gehe davon aus, dass es auch in Ländern "wo alles vorbei" ist, im Untergrund weiter seinen Gang geht. Nicht mehr so lautstark und sichtbar wie jetzt, aber leise und beständig.

Was also sind die Veränderungen in dieser Laborkreatur, mit der wir es hier aller Wahrscheinlichkeit nach zu tun haben?

Während dessen scheint es Polen in der 3. Welle alles andere als gut zu gehen. Das Gesundheitssystem scheint zu kollabieren. - https://www.welt.de/politik/ausland/plus230490665/Polen-Wir-koennen-nicht-mehr-Das-ist-...

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.