"Abortion-Extremism" - Neues Gesetz: Abtreibung bis zur Geburt in New York beschlossen.

Olivia, Dienstag, 19.02.2019, 14:35 (vor 1073 Tagen)6615 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 19.02.2019, 15:20

In New York wurde ein Gesetz beschlossen, das zunächst die Anzahl der Ärzte, die zustimmen müssen, auf einen Arzt begrenzt und zudem den Zeitrahmen, in dem die Abtreibung stattinden darf, bis zur Geburt erweitert.

Abgetrieben werden darf auch, wenn die Mutter einen "psychischen Schaden" erleiden würde, wenn sie das Kind austrägt. Die Entscheidung darüber, ob das Kind leben darf oder sterben muss, liegt bis zur Geburt in den Händen der Mutter und in den Händen des behandelnden Arztes.

Im Folgenden ein Video, das diesen Sachverhalt darstellt und ab etwa 2. bis 3. Minute Auszüge aus dem Hearing zu dem Gesetz aufzeigt.

Ich fand dies deshalb wichtig, weil u.a. der Focus den Sachverhalt meiner Ansichtnach nicht richtig darstellt, sondern lediglich einen Aspekt des Gesetzes hervorhebt, nämlich den, wenn das Kind schwer behindert ist. Dies ist aber in dem Hearing NICHT so behandelt worden. Aus dem Hearing ging eindeutig hervor, dass auch ein gesundes Kind bis zur Geburt abgetrieben werden darf, wenn die Mutter einen "psychischen Schaden" dadurch erleiden würde.

Hier stellt sich wirklich die Frage: WAS ist ein solcher psychischer Schaden oder was könnte er sein?
Ob ein Kind nicht lebensfähig oder schwerst behindert zur Welt kommen würde, das kann man heute bereits sehr früh erkennen und entsprechend früher eine "Abtreibung" vornehmen. Wieso eine Frau ein Kind "bis zur Geburt" ohne psychischen Schaden austragen sollte und dann nach oder während der Geburt entscheiden kann, ob das Kind nun doch noch "abgetrieben" werden soll, weil sie einen "psychischen Schaden erleidet", das erschließt sich mir als Laien nun wirklich nicht.

Ich denke, dass hier einiges an Diskussionsbedarf vorhanden ist, denn leider kommen alle solchen "Dinge" und "Entscheidungen" irgendwann über den großen Teich zu uns.

Obwohl ich ein Abtreibungsbefürworter bin (bis zum 3. Monat - später nur noch in Ausnahmefällen) muß ich gestehen, dass mich diese "mörderische" Einstellung gegebenüber voll ausgebildeten, lebensfähigen und gesunden Babies sehr schockiert hat.

https://www.youtube.com/watch?v=TsNbmgaTMnY

Das wird wohl zum Supreme Court gehen. Gott sei Dank hat Trump inzwischen dort zwei neue Richter ernennen können, die nicht so durchgeknallt sind, wie diese Frauen. Ich hoffe, dass sie das Gesetz in dieser extremen und menschenfeindlichen Ausführung stoppen werden.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.