Was geht das die Sieger an?

Tempranillo, Mittwoch, 20.02.2019, 22:25 (vor 1230 Tagen) @ re-aktionaer5108 Views

Hallo re-aktionär,

die Diskussion möchte ich nicht ausufern lassen und Persönliches umgehen, wofür ich Dich um Verständnis bitte.

Deine Aufklärungsarbeit was dieses Thema angeht in Ehren - wichtig,
richtig und die Frage danach wer den Krieg wollte, wie auch die Kritik an
der Ignoranz und Indoktrination heutiger Tage teile ich voll.

Danke.

Nichtsdestoweniger waren die Nazis trotzdem grauenhafte Fanatiker und ein
schauerliches Regime. Trotzdem waren Leute um Hitler und Hitler selbst
schwer kriminell.

Das verbindet sie mit den Demokraten.

Sieh meinen Schrieb als
einen versuch der Kalibrierung - an deiner Meinung musst Du nichts ändern
- aber fang nicht an einen Verbrecher als Unschuldslamm zu sehen, nur weil
er von ebensolchen Verbrechern umgeben war und als erster unter die Räder
kam.

Für den Krieg kann er nichts. Von der Kriegsschuld habe nicht ich ihn freigesprochen, das waren Chamberlain und Halifax, die ihn sogar persönlich gekannt und Verträge mit ihm ausgehandelt haben.

Was Hitler ansonsten verbrochen hat, war schrecklich, aber es geht jene, die uns tagein, tagaus mit Adolf moralisieren, was an?

Einen feuchten Sch...dreck. Die hätten hundert mal mehr Gründe, vor ihrer eigenen Tür zu kehren, statt uns mit einer Sache zu knechten, die laut Putin Folge des Vertrags von Versailles gewesen ist.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung