Das "Zustandekommen" ist unwichtig. Der Zustand nach dem "Erwachen" aus der "Trance" ist das, worüber ich schrieb.

Olivia, Mittwoch, 20.02.2019, 16:44 (vor 1230 Tagen) @ Otto Lidenbrock5042 Views

Ich weiß ja nicht, wieweit ihr mit euren Eltern darüber gesprochen habt oder sprechen konntet. Wir wurden in den Schulen ständig damit "konfrontiert". Natürlich fangen Jugendliche dann an, zu fragen. Ich habe auch gefragt.

Das Beispiel meiner Mutter habe ich deshalb gebracht, weil sie doch nun am eigenen Leibe "gespürt" hat, dass sie "aufpassen" mußte, dass ihr Vater nicht "weggeholt" und umgebracht wurde (sein Bruder wurde umgebracht). Und trotzdem hat meine Mutter das niemals mit "Nazis" in Verbindung gebracht. SO weit ging die Verdrängung und die ANGST. Die wird kein Einzelfall gewesen sein.

Wenn in den Städten plötzlich "Judensterne" an den Fenstern von Geschäften kleben, oder darauf steht "Kauft nicht bei Juden" oder wenn man plötzlich sieht, dass Menschen, die früher als ganz normale Bürger in Deutschland lebten, plötzlich mit einem "Judenstern" herumlaufen müssen oder "abtransportiert" werden, dann bekommen die Menschen das schon irgendwie mit. Natürlich kann sich NIEMAND solche Ungeheuerlichkeiten vorstellen. Und wenn man (gerade in den Städten) mitbekommen hat, wie die SA die Leute "eingeschüchtert" hat, dann wird man verstehen, warum das NIEMAND wahrnehmen wollte. ANGST! Die wollten nicht "im Lager" landen. Es war ja nicht die ganze Bevölkerung fanatisiert, wie bei den Hexenverbrennungen. Es war ein "kleiner, aktiver Teil" und die anderen steckten den Kopf in den Sand.

Was meinst Du, warum heute etliche Wirte nicht an die AfD vermieten. Nicht, weil sie diese Leute alle für Nazis halten, sondern weil sie Angst vor der Antifa oder vor sonstigen beruflichen oder sozialen Konsequenzen haben. Die Mechanismen, die sind identisch. Das erschreckt mich ja so.

Das wahrzunehmen ist aber der erste Schritt, bevor man an die "Mechanismen" dieser Geschehnisse geht. Die Geschichte der Menschheit tropft vor lauter Blutrünstigkeit. Immer wurde eine Gruppe (die Guten) gegen eine andere Gruppe (die Bösen) ausgespielt und Fanatiker haben dafür gesorgt, dass Blut in Massen floss. Das macht es aber nicht besser. Das Erkennen der Mechanismen ist das, worauf wir achten müssen. Wie kann man sich davor schützen, instrumentalisiert zu werden?

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung