Das ist nämlich alles Wischiwaschi und keine genaue Erklärung

sensortimecom ⌂, Sonntag, 30.06.2024, 14:55 (vor 21 Tagen) @ aliter1268 Views
bearbeitet von sensortimecom, Sonntag, 30.06.2024, 15:19

Wie gesagt, sie sollen den Ball öffnen, die Elektronik samt Sensoren herzeigen, und eine fundierte, dem Fachmann verständliche Erklärung für jeden Prozess abliefern, für den die Sensorik konzipiert ist.

Ich gehe jede Wette ein, dass sie das nicht tun. (Schon mal aus dem Grund, dass sich 20 verschiedene Patentinhaber melden und beschweren könnten, wenn sie was Genaueres erfahren. Aber es gibt auch mehrere andere Gründe:-)

Und abgesehen von dem Ganzen, seht ihr hier sogar als Laien, dass der Ball eine Sensorik aufweist, um ZEITDATEN zu messen (den Zeitpunkt der Ballabgabe lt. Artikel) und somit dasselbe tut, was in meinen Patenten AT366834 / US4245334 drinnen steht, vor allem in den Patentansprüchen. Der Ball besitzt also, um es laienhaft auszudrücken, eine "automatisch auslösende Stoppuhr". Und genau darum gehts in meinen Patenten.
Lest gelegentlich mal unter "Dokumentation" auf www.sensortime.com/index-de.html

Das wird aber den Leuten ziemlich wurscht sein, weil ja Gott sei Dank der Patentschutz eh längst abgelaufen ist, und der Erfinder zwar noch nicht blöd gestorben ist, aber zumindest blöd lebt. Gell.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung