Es gibt, bei solcher Hinsicht, weitere traurige Aspekte zum Thema Fußball.

Weiner, Sonntag, 30.06.2024, 11:16 (vor 25 Tagen) @ Otto Lidenbrock2690 Views

So sind zum Beispiel die Kommunen, und damit der Steuerzahler, und damit 'wir alle', komplett in der Hand 'der Clubs' und ihrer Verbände. Letztere stellen extreme Forderungen an die Kommunen und machen unglaubliche Profite - während die Kosten für den ganzen Spaß die Allgemeinheit trägt. Siehe etwa hier:

https://fragdenstaat.de/blog/2024/06/06/hier-sind-die-knebelvertrage-zur-fussball-em/?p...

Was in dieser Analyse, die eigentlich dankenswert ist, dennoch völlig ausgeblendet wird, ist die Frage, wer eigentlich hinter und über der UEFA steht. Das sind nicht (nur) extrem, fast ukrainisch korrupte Funktionäre sondern internationale (!!!!!!!) Sponsoren, darunter auch chinesische (!!!!!) und arabische Firmen und Funds:

https://www.focus.de/sport/fussball/em/geldgeber-bei-fussballfest-seltsame-china-hingab...

Wird nun klar, warum die neue, auch von Lesern und Schreibern hier auf dem Forum bejubelte neue, multipolare Welt für mich nur BlaBla ist? **) Man könnte jetzt mit Staatsphilosophie weitermachen (private public partnership - auch nur BlaBla ...) oder man könnte in die Geschichte von "Brot & Spiele" gehen, was aber auch nur BlaBla wäre. Denn es ging vor 2000 Jahren, ganz wie heute, nur um das Geschäft.

Ich komme am Ende immer nur auf mein altes Bild von den Schlafschafen, das auch hier treffend bleibt. Hirten und Herdenbesitzer scheren und melken und metzgen, und zwar nicht nur das Fleisch - vielmehr ziehen sie ihren Profit sogar aus den Emotionen und der Spielfreude der Menschen.

Ich kenne inzwischen die Geschichte einiger deutscher Fußballclubs sehr genau, weil ich der Frage nachgegangen bin, ob sich der Ausgang von Fußballspielen mit Hilfe zyklischer Strukturen absehen lässt. Dabei habe ich gesehen, aus wie kleinen und wie mühsamen Anfängen diese Vereine (kommt von sich vereinen ...!!) entstanden sind - seien es damals Kohlekumpels gewesen, die nach der extremen Arbeit in der Grube noch ein bißchen Spaß haben wollten, seien es Lehrlinge gewesen, die anfangs auf geneigten Wiesen kicken mussten. Diese basisdemokratischen Anfänge wurden in den vergangenen Jahrzehnten dann komplett in ihr Gegenteil verkehrt - der Spieler ist Material geworden und seinen Wert findet man in den Transferlisten.

Wenn der Mensch sich an seinem Mitmenschen 'versündigt' ist das ein Thema. Wenn er sich an der Natur 'versündigt', dann hat er keine Chance mehr - denn die ist erbarmungslos und übermächtig. Auch das konnte man beim Spiel gestern sehen. Man nehme es als ein Omen. Es wird noch einige Jahre dauern, weitere Omen werden sich zeigen. Das Ende wird furchtbar sein.

[Un-Wort zum Sonntag von @Weiner]

MfG, W.

**) wie Chinesen mit Hilfe von korrupten deutschen Professoren die einst so stolz humanistische 'Wissenschaft und Lehre' in Deutschland unterwandern, kann man hier nachlesen:

https://correctiv.org/aktuelles/china-science-investigation/2024/06/18/die-bling-bling-...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung