Die Schule selbst ist eine kriminelle Misshandlung der Kinder in größtem Stil und niemand hinterfragt die Zwangsveerschulung

Mephistopheles, Datschiburg, Montag, 19.04.2021, 09:29 (vor 18 Tagen) @ Falkenauge1003 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Montag, 19.04.2021, 09:44

Mit der Rigorosität, mit der die diktatorischen Maßnahmen des Staates das Atmen und das gesellschaftliche Leben der Menschen einengen, ergreifen sie in einem noch viel tieferen Maße das Leben der Kinder - ohne Rücksicht, ja ohne überhaupt in den Blick zu nehmen, ob und welche tiefen körperlichen und seelisch-geistigen Schäden verursacht und für die Zukunft veranlagt werden.

Genau das ist der Inbegriff des Systems Schule.
- die jungen Menschen sollen in ihrem natürlichen Bewegungsdrang gehemmt werden
- sie sollen daran gewöhnt werden, ständig mit Dingen vollgelabert zu werden, die sie nicht interessieren, mit ihnen nichts zu tun haben und von dem sie auch in den meisten Fällen auch niemals einen Nutzen haben werden
- sie sollen durch das gesamte System Schule in ihrer Menschlichen Entwicklung behindert und für das System und im Interesse des Systems deformiert werden.

Man hat sich schon so lange daran gewöhnt, dass keiner mehr diesen deformierenden Einfluss der Schule hinterfragt. Ist auch folgerchtig, weil die Beschulten es später gar nicht mehr wissen und sich nicht vorstellen können, was aus ihnen geworden wäre ohne die Beschulung. Es geht ihnen wie den domestizierten Pferden, die bei einem Brand zurückfliehen in ihren brennenden Stall. Kein Pferd würde natürlich so handeln.

Man sollte die Chance - und jede Krise birgt auch eine Chance - dazu nutzen, um das System der Zwangsbeschulung zu überdenken und konsequenterweise die Schule überhaupt abzuschaffen.

Außerdem ist die Schule eine riesige sinnlose Verschwendung öffentlicher Mittel. Wieso soll man sich eigentlich die Mühe machen, 100% der Kinder zu beschulen, wenn man - wie bereits absehbar - später nur eine sinnvolle Verwendung für höchstens 20% hat?

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.