Der Tourismus in Luzern ist tot, Asiaten fehlen. Der Tessin erlebt ein Revival, 80.000 Deutschschweizer sind über Ostern dort hin.

Zürichsee, Dienstag, 06.04.2021, 17:02 (vor 35 Tagen) @ mh-ing1677 Views

Ich gehe davon aus, dass die Reise-Bewegungsfreiheit massiv eingeschränkt wird. Nur wenige mit beruflichen Gründen, Wohnortgründen könnten dann sich so frei bewegen.
Deshalb habe ich schon längst meinen Fuß auch woanders stehen, um dem vorzubeugen.

Das mit der Reisefreiheit für Geimpfte ist nur ein Lockmittel, da sich bald zeigen wird, dass diese Impfungen gar nicht so viel bringen. Das Virus mutiert und die Hürden werden immer weiter hoch gehalten werden.

Man benötigt daher einen Wohnsitz außerhalb, evtl. berufliche Gründe für Reisen. Dann kann man noch einige Zeit sich bewegen. Aber der Tourismus wird für die nächsten Jahre kein Geschäft und die Blöcke werden sich stärker abgrenzen.

Hingegen wird der Warenverkehr weiterhin laufen.

Alle Hotels, Campingplätze und Ferienwohnungen sind ausgebucht.
Das wird auch so bleiben, denn der Schweizer entdeckt die lange etwas
stiefmütterlich behandelte Schweizer Natur. Jeder wollte nach Dubai,
Florida, Griechenland oder auf die Kanaren.

Schweiz bietet alles:
Frühlings- und Sommerferien im Tessin.
Herbstferien in den Bergen.
Skifahren im Winter

LG Zürichsee


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.