Jeder der will, sieht den Elefant im Porzellanladen

Odysseus, Samstag, 09.02.2019, 13:46 (vor 514 Tagen) @ FOX-NEWS4127 Views

Stilkritik? Und was Tempranillo schreibt (nationalSOZIALISTISCHE Rezepte
aus dem 3. Reich) bleibt unkommentiert ...

Seit dem Aufkommen der Diskussion um das Buch "Die Schlafwandler" 2013 und den nach und nach stetig freigegebenen Dokumenten seitens USA und Russland ist mir bewußt, dass die Dinge wesentlich komplexer waren, als man der Masse hier seit Ende WKII bis heute verkauft.
Jeder der will, kann den Elefant im Porzellanladen des Revanchismus erkennen.

Meine Lebenserfahrung hat mir schon zuvor die Erkenntnis gebracht, dass dort, wo am meisten gemauert wird, Lug,Trug und Unangenehmes begraben liegt.

Wenn darum herum dann noch eine Burg von Gesetzen gebaut wird und immense Anstrengungen und Gelder zur Wahrung der als einzigen Wahrheit postulierten Wahrheit aufgebracht werden, dann stinkt das nicht extrem zum Himmel?

Und zu diesen unbequemen und tabuisierten Themen gehört neben den sozialen Errungenschaften im Kaiserreich auch die Diskussion der deutschen Variante des Sozialismus ab 1933, so scheint mir.

Das der Wunsch der Sieger nach Respektierung der Burg und der Tabus bei dir verfängt, schließe ich aus diesem Post:

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=481194

Motto: Die Vergangenheit ist für die Zukunft nicht unwichtig, aber in diesem Fall doch ganz dolle. [[zwinker]]


Und dann zeig mir doch bitte, wo Tempranillo hier nun Rezepte dazu referiert.


Gruß Odysseus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.