nachgefragt ..

nereus, Montag, 06.08.2018, 08:54 (vor 1270 Tagen) @ Diogenes Lampe6886 Views

Hallo Diogenes Lampe,

ich habe erst jetzt Dein "Werk" gelesen und da können Fragen natürlich nicht ausbleiben.

Im Großen und Ganzen teile ich Deine Gedanken, was die Zeitenwende und deren 3 Protagonisten angeht, aber bei einigen Details muß ich einfach nachfassen.

Du schreibst: Das NATO-Treffen mit Trump hat nämlich auch die bisher in den Plutokraten-Medien der Transatlantiker sorgsam verschwiegenen Kriegsvorbereitungen gegen Weißrussland abgesagt.
Der Plan einer Verlegung der 30 000 amerikanischen Soldaten aus Deutschland nach Polen, die der NATO-Truppenverbände ins Baltikum und die gemeinsamen Manöver mit dem faschistischen Regime aus Kiew gleichen nicht zufällig einem veritablen Kriegsaufmarsch.
Doch nicht Russland war das direkte Ziel, sondern Lukaschenkos Weißrussland. Die NATO-Kriegstreiber hatten also die militärische Besetzung des nächsten russischen Vorhofs zum Ziel. Denn mit einem Maidan war dem Regime in Minsk offenbar nicht beizukommen. Aber auch die direkte Einnahme durch NATO-Truppen hätte in jedem Fall einen Krieg mit Russland ausgelöst, was sich die Obama-Administration mit ihrer satanischen Armageddon-Strategie sehnlichst wünschte. Unter Trump ist es mit diesem Versuch, den Weltenbrand zu entfachen, vorbei.

Kannst Du das irgendwie mit Indizien belegen?
Womit (welche Soldaten aus welchem Land) hätte denn die NATO "Weißruthenien" besetzen sollen und mit welcher Begründung?
Das westlich-orientierte Potential der Ukraine existiert in dem Ausmaß nicht in Belorussland. Da fehlte also die dringend notwendige Stütze der Abtrünnigen, ohne die fremdgesteuerte Revolutionen nicht funktionieren können.
Und in der Ukraine ging es auch in die Hose, wie soll es dann in Weißrussland funktionieren?

Es könnte somit darauf hinaus laufen, dass die Ukraine zwischen dem 1. Rom (Vatikan) und 3. Rom (Kreml) aufgeteilt wird, wobei dann auch Kiew, die Stadt, die als Mutter aller russischen Städte bezeichnet wird, wieder zu Russland kommt, während der römisch katholische Teil um Galizien, das lange Zeit zu Österreich und Polen gehörte, dem polnischen Staat zugeschlagen wird, der seine Ansprüche auf Lemberg nie aufgegeben hat.
Dies wiederum könnte dann auch Voraussetzung dafür sein, dass Polen im Gegenzug die unter polnischer Verwaltung stehenden Ostgebiete Deutschlands wieder herausgeben muss. Die Teilung der Ukraine ist somit auch eng mit der Deutschen Frage verbunden, die Putin, Trump und Xi sicher schon im Auge haben. Denn die entscheidet letztlich über das künftige Europa als Teil des eurasischen Wirtschaftsraums.

Da ist wohl eher der Wunsch der Vater des Gedanken.
Du weißt, daß die Weltachse der europäischen und west-asiatischen Nachkriegsordnung, welche auch Russland mit einschließt, mit dem Öl der nahöstlichen Fa. Hologramm geschmiert wurde und bis heute wird.
Das ist auch die Basis des Judenstaates.
Wie soll denn die Rückübertragung der ehemaligen Gebiete „geräuscharm“ vonstattengehen, wenn das ideologische Hauptproblem ungelöst bleibt?

Die Macht der verdorbenen Eliten ist nur wirksam zu brechen, wenn deren Legitimation systematisch unterspült und somit der erste Stein im großen Lügen-Domino zu Fall gebracht wird.
Sollte das aber geschehen, kommen auch die Amis ebenso wie die Russen unter Druck, denn deren Nachkriegspolitik gegenüber Deutschland argumentierte genau mit diesem „Joker“.
Aber dann kracht es wirklich Gebälk!

Und wohin sollen denn die Millionen Polen wandern, wenn deren aktueller Lebensraum wieder deutsch würde? Viele von denen, wurden ja aus den Gebieten vertrieben, welche einst Russen für sich beanspruchten.
Damit würde die Saat zum nächsten großen Krieg gelegt?
Nein, dieses Szenario dürften weder der Kreml noch das Weiße Haus auf dem Plan haben denn es birgt maximalen Sprengstoff.

Ich sehe zur Zeit höchstens eine propagandistische Entlastung, die ggf. den alltäglichen Hitler-Holo-Film Zyklus auf 14 Tage oder 4 Wochen streckt und die Schuldpropaganda auf das Maß der 60er/70er Jahre zurückwirft.
In diesem Zusammenhang dürfen dann erneute Untersuchungen des Dresdner Bomben-Holocaust auch wieder einmal eine sechsstellige Zahl ans Licht der Öffentlichkeit bringen, aber viel mehr erwarte ich nicht.
Oder hast Du eine Drohne in Nähe Trump Tower und Spasski-Turm? [[zwinker]]

Um dem Judenstaat künftig eine tragfähige politische wie wirtschaftliche Perspektive zu ermöglichen, muss der faschistische Pan-Zionismus des Vatikan genauso eingedämmt werden wie der Pan-Islamismus und der Klerikalfaschismus des Iran.

Der Vatikan ist zunächst von seinem freimaurerischen Unkraut zu befreien, was sicher sehr viel Arbeit und Zeit erfordert.
Ist das geschehen, klärt sich das Verhältnis der Kirche Christi zu den Nachfolgern der Pharisäer ohnehin aus sich selbst heraus.
Das wäre aber eine Sache von Jahrzehnten.
Deine Vatikan-Argumentation, ohne dabei auf die all überall existierende „brüderliche Würgefeige“ zu verweisen, halte ich ohnehin für etwas sonderbar.
Wenn Geschichte wirklich geklärt werden soll, dann muß alles auf den Tisch und nicht wie es ein paar Abtrünnige um Herrn Magaldi gerne hätten.

Beide aber sind an einer künftigen Atommacht Iran so wenig interessiert wie an einer Atommacht Israel. Tel Aviv bzw. je nach neuester Lesart Jerusalem kann also beruhigt sein: Keine der drei Großmächte wird zulassen, dass Iran Atommacht wird und als solche den Judenstaat gefährden kann.

Ich muß Dir nicht erklären, daß der Iran nicht einmal im Traum daran denkt den zänkischen Kleinstaat atomar zu bedrohen.
Das sind einmal mehr die Hirnfürze aus Tel Aviv und Brain-Washington!
Der Iran bewaffnet sich nur deshalb atomar weil er zusehen mußte, wie seine Nachbarn Irak und Afghanistan von USrael in Schutt und Asche gelegt wurden und ihm das gleiche Schicksal droht.

Dessen Erhalt ist nun auch zur Verhandlungsmasse aller drei Großmächte mit dem Vatikan geworden, dem eigentlichen Inhaber dieses Staates als Panzerkreuzer in der Arabischen Wüste.

Israel ist der Panzerkreuzer des Vatikans in Arabien? [[hae]]
Das solltest Du dem politisch und religiös Interessierten aber schon einmal ein wenig genauer erläutern.
Und da müssen wirklich richtig Argumente kommen.
Das Neue Testament habe ich immer in Griffweite und lese lieber dort nach als bei Oliver Janich. [[lach]]

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.