Alte Krücken

Rotti, Pampa, Montag, 09.07.2018, 22:01 (vor 727 Tagen) @ Herb2228 Views

Keiner wollte die alten, lahmen Dieselkrücken, das änderte sich erst
durch die TDI´s.

Der Motor war kaum Konkurrenzfähig zum Benziner und wurden (bei uns in
Österreich) nur von Vielfahrern gekauft, wegen dem billigeren Diesel.

Diese Technik wurde obsolet, weil sie nicht gut genug war.

Turbos im Diesel gab es schon in den 70ern. Ausgereift war die Entwicklung dann in den 90ern. Die Verbräuche gingen dann wieder hoch, als das Umweltgedöns losging. Wobei ein Nutzen sehr fragwürdig ist, wenn der Verbrauch steigt. [[freude]]
Ein Golf 1 mit 50Ps Saugdiesel ging nicht schlecht. Die Krücke machte auf der Autobahn auch seine 180 Sachen. Damals gab es weder beim Benziner, noch beim Diesel so viele Pferdchen. Aber damals hatte ein Golf auch nur gut 700kg Leergewicht.
Ich verstehe nicht, wie du darauf kommst, dass Diesel nicht gekauft werden. Es wird eben nur verhindert durch politische Vorgaben. [[zwinker]]
Du kannst Heute einen Benziner nicht so sparsam fahren, wie einen Benziner.
E-Autos werden sich max. dann durchsetzen, wenn sie wesentlich billiger, schneller zu laden und die Reichweite erhöht bekommen werden.
Rein von der Physik gesehen sind Akkumulatoren denkbar schlecht geeignet.
Bei U-Booten wird schon 70 Jahre versucht, es praxisgerecht zu machen.
Der Erfolg bestand in der Entwicklung von Atomantrieben und Brennstoffzellen Antrieben. Offensichtlich hat man es mit Batterien nicht auf die Reihe bekommen. [[freude]]
Also was soll nun realistisch betrachtet den Tesla zum Durchbruch verhelfen, wenn kein Quantensprung gelingt? ………..
M.f.G.
Rotti

--
Ich esse und trinke, also bin ich.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.