Nunja

Herb, Südsteiermark, Montag, 09.07.2018, 20:35 (vor 733 Tagen) @ Kosh2344 Views

Ich bin nun beileibe nicht der Mann vom Fach, also gehe anders an die
Sache ran. Als bei uns die Abgaskontrollen eingeführt wurden, MACHTe sich
ein Staatsexperte mit schadenfreudigem Eifer an die Messung eines
Dieseleimers einer Bekannten. Zu seinem Leidwesen wurden alle Grenzwerte
mehr als zufriedenstellend eingehalten.

Was für eine Horrorgeschichte mit dem gemeinen Staatsexperten, aber immerhin mit guten Ausgang.
Der gute Diesel hat ein weiteres mal gegen die Staatsmacht obsiegt [[top]]

In den 80ern zeigte mir ein anderer Bekannter mit Stolz seinen Dieseleimer
aus den 40ern, den er auf 3 Liter pro 100km optimiert hatte. Das war zu den
Zeiten, als die 3 Liter Frage in die Politik einzog. Zu den
Beschleunigungswerten brauchte er sich nicht konkret zu äussern, aber das
erklärt in etwa, warum …

Es besteht unglaublicher Bedarf an 10 PS Autos, mit Technik aus den 40igern [[freude]]

Weil wir / IHR sie nicht nachgefragt haben / habt.

Haha nein, weil wir sie nicht wollten, weil das Resultat nicht zufriedenstellend war, damals schon nicht.
Diese Dinger sind lustig für einen Oldtimerausflug, aber um Himmelswillen, von was redet ihr eigentlich?

Tun sie aber nicht, der Tesla punktet mit 0 auf 100 und
politisch gewollt mit innerstädtischen Fahrgenehmigungen, nicht beim Verbrauch.

So viel Unsinn.

ParkplatzPRobleme werden mit einem Tesla keine einzigen gelöst

In weiterer Folge durch autonomes Fahren und besonders Carsharing.
Aber das sind bestimmt auch keine Themen worüber du dich auch informierst, du redest lieber dem Stammtisch die Parolen nach.

Beste Grüße, Herb

PS. Fühl dich nicht angegriffen, ich führe diese Diskussion nicht zum ersten mal, lies mal mit der Forensuche nach.

--
NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.