Man bleibt aber nicht gesund, wenn man sich vor jeder Bedrohung schützt...

Rybezahl, Freitag, 19.02.2021, 18:00 (vor 286 Tagen) @ Miesepeter1049 Views
bearbeitet von Rybezahl, Freitag, 19.02.2021, 18:16

... sondern das Gegenteil ist der Fall: man wird schwächlicher und anfälliger für diese Art von Krankheit, wenn man sich immerzu davor schützen möchte.

Somit ist diese Art der Prävention langfristig kontrapoduktiv für die Gesundheit der Bevölkerung. Sie produziert letztlich mehr Krankheit, mehr Anfälligkeit, mehr Schwäche.

Denn was heißt diese Art der Prävention letztlich? Keine Kontakte zu niemandem! Virenaustausch verboten! Aber der Mensch ist doch ein geselliges Wesen! Ohne dies - stirbt er an Einsamkeit.

Es ist ein unsinniges Unterfangen und entbehrt jeder menschlichen Logik. Es ist schlicht asozial im wahrsten Sinne des Wortes!

Und wenn ich das noch hinzufügen darf:
So gesehen darf man Merkel, Spahn, Söder, Lauterbach & Konsorten als Assis bezeichnen.
('Assi' leitet sich aus Asozial oder auch Anti-Sozial ab.)

Gruß!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.