Wer braucht "IndyMedia", wenn eh schon die ganze Gesellschaft links unten ist?

Loki, Freitag, 25.08.2017, 16:49 (vor 1351 Tagen) @ Andudu1797 Views
bearbeitet von Loki, Freitag, 25.08.2017, 16:53

Die MM-News (-> rechts oben) meinen ja auch, das mit dem Verbot wäre nur Wahlkampf-Getöse. Lustig sind die Fragen an deMisere am Ende des Artikels <img src=" />

Und nachdem sich unsere gesamte aufgeklärte Gesellschaft über Wikipedia "updated" und dieses Medium augenscheinlich stark linksverseucht ist (was das gemeine Volk aber nie kapieren wird), ist -wie gesagt- die Bevölkerung eh schon links unten angekommen, da braucht es IndyMedia gar nicht mehr.

Die Nachdenk-Seiten über Die dunkle Seite der Wikipedia.

Und sehr lustig i.d.Z. ist die Stellungnahme des Wikipedia- Moderators "Kopilot", ich habe sie gerade nochmal gesucht, da ich fast gehofft hätte, dass er einer der Betreiber der IndyMedia war, aber er arbeitet in Osnabrück, nicht in Freiburg...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.