Wurden Soldaten 2014 bereits gegen COVID-19 „geimpft“? Dieses Dokument deutet darauf hin.

Ikonoklast, Federal Bananarepublic Of Germoney, Donnerstag, 16.11.2023, 08:43 (vor 247 Tagen) @ neptun2369 Views

"Sie" wissen oft genau, was sie tun. [[zwinker]]

Ganz genau! Der ganze Mist wurde von (sehr) langer Hand geplant.

Deswegen auch die LNP-Plattform, der SV40-Promoter, die Furinspaltstelle, dir Plasmid"verunreinigung" usw.

https://uncutnews.ch/wurden-soldaten-2014-bereits-gegen-covid-19-geimpft-dieses-dokumen...

Außerdem meldete sich ein Whistleblower der US-Armee bei ihm. Durch eine Klage gelang es Renz, die medizinischen Daten dieser Person zu erhalten. Daraus ging hervor, dass der Soldat bereits 2014 im Irwin Army Community Hospital in Fort Riley, Kansas, mit COVID-19 (Moderna) geimpft worden war. Nicht weniger als fünfmal.

„Wir müssen dem nachgehen“, betonte Renz, der nach eigenen Angaben über einen „riesigen Berg“ an Beweisen verfüge. „Wir müssen Fragen stellen. Das Verteidigungsministerium und die CIA waren beteiligt. In welchem Ausmaß und wie lange geht das schon?“

--
Grüße

[image]

---


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung