Das Lammen der Schafe

Ostfriese, Freitag, 23.04.2021, 09:19 (vor 59 Tagen) @ Ashitaka497 Views

Hallo Ashitaka

so

... In Zeiten von Corona und den Maßnahmen wird es immer offensichtlicher, dass es nur eines Glaubens an die Verursachung bzw. Wirkung bedarf, dass sich alles nur aus einer Entsprechung vollzieht bzw. vollziehen muss.

ist es - und nicht nur in Zeiten von Corona und den Maßnahmen, sondern vielleicht gerade zu Ostern.

Der Schäfer auf Sylt nimmt die Ereignisse im Aktiven sehr bewusst wahr - die Lämmer werden in der unmittelbaren Zeitspanne des Hochwassers bei Vollmond geboren (11:25 bis 11:35).

"Dieses Intervall ist schon da. Gestern Abend haben die Schafe gelammt zwischen 16 und 17 Uhr und jetzt wieder zwischen 4 und 5 Uhr und dazwischen passiert nichts."

https://www.zdf.de/dokumentation/dokumentation-sonstige/sylt-deutschlands-edles-nordlic...

Den Usern und Lesern des Forums obliegt die ehrenvolle Aufgabe, die allem zugrundeliegenden geheimnisvollen Passiva zu erschließen. Ich erinnere mich an deine Feststellung vom 5.März 2019: "Mindestens so verrückt wie die Tatsache (Nix Metaphysik), dass das Pulsieren eines Embryos bereits zu einer Zeit stattfindet, da eine die Druckschwankungen verursachen sollende Pumpe noch gar nicht "strukturiert" (materialisiert) worden ist."

Gelingt es, den Paradigmenwechsel vom problematischen Subjekt hin zum bestimmenden Objekt in aller Konsequenz zu vollziehen?

Gruß - Ostfriese


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.