Staerkster Rueckgang in ...

CalBaer, Sonntag, 18.04.2021, 21:21 (vor 27 Tagen) @ rattrap2032 Views
bearbeitet von CalBaer, Sonntag, 18.04.2021, 21:24

7 Wochen, na wenn das eine Meldung wert ist ...

In der Tuerkei geht es um die Erhaltung des Lira-Monopols. Bei der hohen Inflation der Lira koennte es zu einer Flucht in Alternativwaehrungen kommen, gleichzeitig koennte man die Mehrwertsteuerabgabe umgehen (in der Tuerkei gibt es keine Kapitalertragssteuern auf Bitcoin aber 18% Mehrwertsteuer). In der Tuerkei ist sogar der Besitz von US-Dollars (fuer Tuerken) verboten. Hier geht es um monetaere Souveraenitaet (staatliches Geldmonopol) und Bitcoin ist dem Defakto-Diktator da wohl zu maechtig geworden.

Vorwuerfe der Geldwaesche werden immer wieder gemacht (z.B. Yellen), aber da muesste man gegen Dollars oder Euro noch staerker vorgehen. Untersuchungen belegen, dass das Geldwaeschepotential eher gering ist (1% lt. dem verlinkten Artikel). Wer wird seine illegalen Transaktionen schon auf einem oeffentlichen Ledger machen, wenn Bargeld oder geheime Banktransaktionen dafuer viel besser geeignet sind?

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.