The hidden engine

Ashitaka, Dienstag, 21.04.2020, 14:17 (vor 469 Tagen) @ rodex2170 Views
bearbeitet von Ashitaka, Dienstag, 21.04.2020, 14:35

Hallo rodex,

Warum steht Tesla eigentlich noch bei >700 USD?

Weil der gegenwärtige Preis einer Tesla-Aktie von einem enormen und sich noch nicht umgeschlagenen Aufwärtspotential getragen wird. Die längeren Wellen, Schwingungen bzw. wie ich sie nenne "Divergenz-/Konvergenzsteigungswerte der EMA-Abstandsbereiche" finden immer noch ihre den Preis tragenden Entsprechungen in den kürzeren EMA-Abstandsbereichen, drücken den Preis sozusagen mit ausreichend positivem Potential bzw. ausreichend wellentechnischer Energie nach oben.

Der Preis kann erst dann nachgeben, wenn sich die längeren EMA-Abstandsbereiche negativ konvergent verhalten, d.h. wenn in den längeren EMA-Abstandsbereichen die jeweils kürzeren EMAs wieder auf die jeweils nächst längeren, im Wert niedrigeren EMAs zulaufen können.

Jeder Preis der Welt steigt und fällt nur nach diesen Prinzipien und braucht für seine Entfaltung, trotz gegenwärtiger Nachrichten, die einen sofortigen Wertverlust rechtfertigen, immer genau die Zeitspanne bzw. Weile, durch welche im Verhältnis der Abwärtskrümmungen aller EMAs das goldene Teilgungsverhältnis zum nächst längeren EMA gewahrt bleibt.

Dieser naturgesetzliche Zwang ist der Grund, weshalb sich alles fraktal vollziehen muss, weshalb sich im kleinen (kurzweilig) schon Abwärtspotentiale entfalten, diese jedoch im Großen (langweilig) plötzlich an ihre zeitlichen Grenzen stoßen. Unsere Elliott Wellen Zählungen sind nichts weiter als eine Beobachtung dieser tiefer herrschenden Prinzipien aller exponentiellen Zusammenhänge des Phasenraums an der preislichen Oberfläche.

Die Gegenwart ist ein nach den Prinzipien der Schwingung und Entsprechung akausal erzwungenes Produkt des Geschehens aller Zeiten und (!) produziert analog zuende gedacht zugleich das Geschehen aller Zeiten. (Oben wie unten)

Diese magisch wirkenden Zusammenhänge (Wunder gibt es immer wieder!) bereiten mir noch immer starke Kopfschmerzen. Dass diese Gedanken hier von einigen als Geschwurbel aufgefasst werden geht in Ordnung. Ich habe selbst genug damit zu kämpfen einen klaren Kopf hinsichtlich dieser alle meine früheren Annahmen auf den Kopf stellenden Erkenntnisse zu behalten. Die Eindrücke erschlagen mich aufgrund des fraktalen Wesens immer wieder.

Mehr dazu folgt vielleicht die Tage, die nächsten Wochen/Monate oder Jahre. Alles zu seiner Zeit oder gar nicht.

Herzlichst,

Ashitaka

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.