Verträge mit Deutschland etc

aliter, Mittwoch, 25.03.2020, 09:41 (vor 304 Tagen) @ Diogenes Lampe7239 Views

Der Hauptext liest sich wie alle von D. L. sehr gut, teilweise schlüssig aber auf jeden Fall auch historisch gut fundiert. Aber was die Prognosen für Deutschland betrifft insbesondere Vertragsfragen, Territorialfragen etc. so teile ich die Ansicht keinesfalls:
Zum einen dürften in wenigen Jahren sich die BRD Bürger von den klassischen Deutschen bis 45 so unterscheiden wie die Italiener von den klassichen Römern und damit dürfte die wissenschaftliche, organisatorische und staatliche Qualität eine ganz andere werden, ob die Kooperation dann für Putin et al noch interessant ist ist fraglich.
Zum anderen sind rechtliche Ansichten, Verträge Ansprüche der Deutschen allen anderen Staaten (nicht nur den starken, sondern auch den schwachen wie Polen) völlig egal; das interessiert kein Schw...
Das ist so spätestens seit 1918 den Wilsonschen 14 Punkten, das war so bei den Abstimmungen in Oberschlesien, das war nach 45 so usw. Der Heilige polnische Pabst hat unter grossem Beifall auf die ewigen slavischen Ansprüche auf Breslau verwiesen und auch den Regierungen hierzulande sind historische Rechtsfragen unangenehm bis egal. Im Perso meines Bruders steht nicht mehr Breslau sondern Wroclaw und wen er nachfragt, wann ihm die Staatsbürgerschaft deutsches Reich abgenommen wurde, würde vermutlich der Verfassungsschutzu (sic!) anrücken. So scheint es leider


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.